Produktunterlagen Monetize


Entdecken Sie Nexway Monetize.

Dokumentation auf Englisch

Das Komplett-Servicepaket von Nexway Monetize

Mit Monetize verkaufen Sie digitale Inhalte und Dienstleistungen online und werden dabei von einer sofort einsatzbereiten Lösung, bestehend aus einer E-Commerce- und Zahlungsplattform und zukunftsweisenden Serviceleistungen, rundum begleitet.

Unsere Lösung stellt Ihnen einen modernen Warenkorb zur Verfügung, wickelt für Sie Ihre Zahlungen ab, macht Ihr Unternehmen durch auf künstlicher Intelligenz beruhende Erkenntnisse smarter, bietet Ihnen Serviceleistungen zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses, erhöht Ihre Konversionsrate und den Customer Lifetime Value und verwaltet für Sie alle operativen Abläufe im internationalen Verkauf, inklusive der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, Betrugserkennung, Sicherheit und Datenschutz.

MONETIZE BIETET IHNEN

Plattform + Serviceleistungen
MONETIZE BIETET IHNEN

Nexway Monetize lässt sich leicht in Ihr bestehendes ERP oder CMS integrieren und bietet Ihnen zwei Möglichkeiten zur Konfiguration und Verwaltung: Sie können unsere SaaS-Benutzeroberfläche „Nexway Center“ benutzen oder, wenn Sie intern über die entsprechenden IT-Ressourcen verfügen, Ihren Store direkt über eine API entwickeln.

Über unsere Schnittstelle Nexway Center erhalten Sie eine vollständige Übersicht auf die Leistungen Ihres E-Stores und können dank der folgenden Features in Echtzeit auf alle Bestellungen zugreifen:

Produktkatalog-Management
Preis- und Rabattgestaltung
Anpassung von Design und E-Mails
Bestell-Monitoring
Management von Käufern und Resellern
Verwaltung von Benutzerrechten
Geschäftsanalysen & Reporting
Benachrichtigungen…

 

Monetize macht die Integration und Online-Zahlungen zum Kinderspiel. Unsere standardmäßige REST-API ist auf einer Microservice-Architektur aufgebaut, die Ihnen maximale Flexibilität bietet und Ihren digitalen Handel agil werden lässt. Sie lässt sich einfach bedienen, kann schnell weiterentwickelt werden und ist stark skalierbar.

Zusätzlich zu der Bereitstellung einer Mikroservice-basierten Plattform übernimmt Nexway für Sie die Verantwortung für die Sicherheit Ihrer Transaktionen, die Abwicklung von Zahlungen und die Überweisung auf Ihre Bankkonten. Unsere Plattform gibt Ihnen Zugang zu allen nötigen Serviceleistungen, mit denen Zahlungen eingefordert und die Steuervorschriften in hunderten von landesspezifischen Märkten verwalten werden. Weltweit führt Nexway für Sie sämtliche Verkaufsverantwortlichkeiten durch, einschließlich

Bearbeitung von Zahlungen und Rechnungen
Kundenbetreuung
Landesspezifische Steuerkonformität
Einhaltung landesspezifischer Gesetze zum Schutz der Privatsphäre und persönlicher Daten
Betrugserkennung und -prävention
Sicherheit von Verkaufstransaktionen (einschließlich PCI-DSS)
Produktversand und Service-Aktivierung
Rückerstattungsanträge
Erkennung und Verhandlung von Rückbelastungen

 

Als Neukunde können Sie Nexway Monetize mit nur wenigen Klicks in Betrieb nehmen. Unser Kundenservice-Team freut sich darauf, Sie bei uns willkommen zu heißen und Sie beim Ausbau Ihres Geschäfts zu unterstützen.

Build and deliver the best purchase experience

Im Nexway Center definieren Sie sämtliche Parameter, um das optimale Einkaufserlebnis rund um Ihr Produktangebot zu erschaffen. Dazu gehört zum Beispiel das Design des Warenkorbs, inklusive Layout, Thema, Sprachen, akzeptierter Zahlungsmethoden, etc. Ihre „Verkaufsstelle“ wird im Nexway Center als „Store“ bezeichnet.
Für jedes im Nexway Center erstellte Produkt wird ein Kauflink generiert. Der Kauflink für den Warenkorb kann direkt in Ihre Website integriert werden.
Von hier aus können Sie damit beginnen, Ihren Store individuell anzupassen und das Kauferlebnis für Ihre Endbenutzer zu personalisieren. Nexway Monetize bietet mehr als nur die reine Kaufabwicklung: Wir bieten jedem Kunden ein nahtloses und dem landesspezifischen Markt angepasstes Einkaufserlebnis.

Konfiguration und Design
Produkte und Preisgestaltung

 
Cross-Selling und Up-Selling
Landesspezifische Ausrichtung des Warenkorbes
Fulfillment
„MyAccount“ für Käufer

Kreieren Sie Ihr individuelles Einkaufserlebnis über das Nexway Center und/oder API

Sie können Ihren Store direkt und ohne Umwege konfigurieren, personalisieren und verwalten. Darüber hinaus können Sie mit unserer Lösung so viele Stores erstellen, wie Sie für den Verkauf Ihrer Produkte benötigen. Monetize bietet Ihnen die Flexibilität, Ihr Unternehmen je nach Ihren geschäftlichen Belangen und Bedürfnissen von einem einzigen Store aus zu verwalten oder verschiedene Stores einzurichten. So können Sie beispielsweise so viele Stores anlegen, wie Sie Unternehmenseinheiten oder Zielregionen haben.
Alle unsere Stores verfügen über ein reaktionsschnelles Layout, das mit allen Arten von Mobil- und Desktop-Geräten, Verkaufsstellen und Apps kompatibel ist.
Die Konfiguration geschieht einfach und flexibel, indem Sie die unterschiedlichen Elemente ausfüllen. Darunter:

Anpassung der Webseiten-URL als Element des Vertrauens und der Sicherheit für den Endbenutzer
Standardsprache
Bereitstellung landesspezifisch ausgerichteter Besonderheiten: Sprache, Währungen und Zahlungsmethoden, Mehrwertsteuernummer für Unternehmen, Embargo-Management, spezifische Felder wie CPF- und CNPJ-Nummern für Brasilien, etc.
Personalisierte Inhalte und Formulierungen
Maßgeschneidertes Fulfillment: Fulfillment umfasst den gesamten Prozess der Vorbereitung und Auslieferung einer Kundenbestellung (Aktivierung der Lizenz; Bestätigungsmail an den Kunden bei versandbereiter Bestellung; Zahlungsabwicklung und Überweisungsmanagement)
Flexibler Bestellablauf (ein, zwei oder drei Schritte im Warenkorb) und flexibles Layout (Anpassung der Eingabefelder: kurze/lange Adresse)
Benutzerdefinierte Analysen
Personalisierbare Transaktions-Mails an den Endbenutzer

 

Im nächsten Schritt wählen Sie alle Details für Ihre Benutzeroberfläche aus:
Um Ihren Endbenutzern ein möglichst nahtloses Einkauferlebnis zu bieten, können Sie Ihr Design personalisieren und es optimal an Ihre Produktumgebung anpassen:

Farben
Struktur und Layout
Schriftart

Verwalten Sie Ihren Produktkatalog und die Preisgestaltung

Jetzt, da Ihr Store auf Ihr Angebot maßgeschneidert und personalisiert ist, können Sie Ihre Produkte verwalten. Für die Integration Ihres Produktkatalogs stehen verschiedene Möglichkeiten und flexible Preis- und Rabattoptionen zur Verfügung.

Sie möchten Ihren gesamten Produktkatalog auf Nexway Monetize bereitstellen? Dann sind Sie bei der Katalog-Konfiguration genau richtig!

Mit unserer Lösung greifen Sie auf eine Reihe von flexiblen Konfigurationsoptionen zu, die den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. Über unser leistungsstarkes Tool und verschiedene Eingabefelder können Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen optimal beschreiben:

Standard-Informationen: Produkttyp (Software, Spiele…), Beschreibung, Assets (Packshot, Bilder…), Gültigkeitsdauer der Lizenz, Ihre Referenz (falls erforderlich), landesspezifische Inhalte, Sprachen…
Zusätzliche Optionen: Auswahl der Länder, in denen Sie Ihr Produkt nicht verkaufen möchten, Auswahl spezifischer Fulfillment-Optionen, spezifische Abonnement-Modelle…
Varianten und Eigenschaften: Unterschiedliche Eigenschaften können verschiedene Varianten eines Produkts definieren (Beispiel: Größe, Farbe, Anzahl der Sitze…). Mit unserer Lösung fügen Sie so viele personalisierte Eigenschaften hinzu, wie Sie für die Beschreibung Ihres Produkts benötigen. Es entstehen mehrere Varianten, sobald es mindestens zwei Werte für eine Eigenschaft gibt. Sie können für jede der Varianten einen eigenen Preis festlegen.
Beispiel für einen Kauflink:
https://{hostname}.nexway.store/checkout/add?products=74e1c65d-bc71-4d84-a994-ec123re956

You don’t want to maintain a large catalog or complex pricing or cross-sell / discount rules in two different systems? We provide flexible Catalog options!

OHNE KATALOG
Mit der katalogfreien Version der Produktmanagement-Funktion von Nexway Monetize verkaufen Sie Ihre Produkte in Ihrem Store in einmaligen Transaktionen, ohne dass Sie dazu die Produktinformationen oder Preise vorab auf der Plattform von Nexway Monetize einpflegen müssen.

Wenn Sie sich für diese Version entscheiden:

verwalten Sie Ihre Produkte und Preise auf Ihrem Server.
werden Preise und andere produktbezogene Informationen nicht auf Nexway Monetize dupliziert, so dass Sie vor dem Verkauf keine Produkte erstellen müssen und nicht zwei verschiedene Produktkataloge betreiben müssen.
wird auf eine einzige API-Anfrage hin ein Kauflink mit den Produkten und Ihren Preisen, sowie allen anderen für die Transaktion erforderlichen Informationen generiert.

 

Per API können Sie alle erforderlichen Produktinformationen in Echtzeit bereitstellen, zum Beispiel:

Produktname
Beschreibung
Preis
Rabatt
Anzahl
Packshot/Bilder
Produktempfehlungen (Cross-Sell, Upsell…)

 

Diese Version eignet sich optimal für Kunden mit umfangreichen Produktkatalogen und einem eigenen Produktinformationssystem, bei denen die Duplizierung der Produktdaten in Nexway Monetize zu kompliziert und zeitaufwändig wäre. Auch wenn sich Ihre Produktpreise ändern, muss Nexway Monetize nicht aktualisiert werden.

Beispiel für einen Warenkorb-Link:
https://{hostname}.nexway.store/checkout/add?cartId=74e1c65d-bc71-4d84-a994-ec123re956
Wenn Sie einen Warenkorb per API erstellen, erhalten Sie einen Kauflink, den Sie in Ihren Shop integrieren können.

Hinweis: Diese Warenkörbe sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt und werden gelöscht, sobald die dazugehörige Bestellung aufgegeben wurde.
Um einen Warenkorb für die Kaufauslösung zu erstellen, senden Sie die folgende Anfrage:

POST https://api-doc.nexway.store/nexway-monetize/reference/shopper-apis/create-cart
Die Definition des Warenkorbs sollte die folgenden Informationen enthalten:

Store-ID
Verkaufsgebiet(e) und Ort
Anzahl der zu verkaufenden Produkte
Endbenutzerdaten (Vor- und Nachname, E-Mail- und Rechnungsadresse)
Vollständige Katalogdaten (Kunden-ID, Katalogname, Status, etc.)
Produkte mit Preis, Beschreibung, Währung, Sprache
Rabatt, falls vorhanden
Produktempfehlungen (zum Up-Selling und Cross-Selling von Produkten), falls vorhanden

API-Aufruf > Kauflink

 

FERNKATALOG
Diese Funktion ist besonders interessant, wenn:

Ihre Preisgestaltung sehr komplex ist und eine Reihe von Berechnungsregeln erfordert, die in Ihrem System bereits konfiguriert sind (zum Beispiel sich häufig ändernde Preise).
Sie in Ihrem bestehenden System komplexe Cross-Sell- und Upsell-Regeln verwenden und diese nicht duplizieren möchten.

 

Durch den Fernkatalog können Sie einen Kauflink erstellen und auf den entsprechenden Warenkorb zugreifen, ohne die Produktdetails vorher in das Nexway-System eingegeben zu haben. Auf Nexway Monetize werden nur die grundlegenden Produktinformationen (Kernprodukt oder Asset mit Namen, Publisher ID, etc.) definiert, während Preis- und Produktvariationen auf Ihren Servern verwaltet und per API-Anfrage an den Warenkorb übermittelt werden können.

Wenn Sie den Fernkatalog für Ihr Produktmanagement verwenden:

verwalten Sie die Produktpreise auf Ihren Servern und erstellen nur die entsprechenden Kernprodukte auf Nexway Monetize.
sind Sie bezüglich Ihrer Preise der Single Point of Truth.
können Sie Ihre Preise bei Bedarf vertraulich behandeln.
werden die Preise nicht auf Nexway Monetize dupliziert, so dass im Falle von Preisänderungen komplexe Preisaktualisierungen auf der Plattform entfallen.
verwalten Sie die Varianten und Gültigkeit eines Produkts auf Ihren Servern und steuern so, welche Produktausführungen im Warenkorb der Kunden angezeigt werden.

 

Hinweis: Damit Nexway bei Bedarf Preisinformationen abfragen kann, müssen Ihre APIs entsprechend eingerichtet sein.

Sobald ein Käufer zum Warenkorb für ein bestimmtes Produkt gelangt, sendet Nexway eine API-Anfrage an Sie, um den Preis für dieses Produkt abzurufen. Der entsprechende Preis wird daraufhin automatisch im Warenkorb angezeigt. Jede Produktvariante, die dem Kernprodukt entspricht, sowie alle damit verbundenen Werbeprogramme (Rabatte, Cross-Sell, Upsell…) können ebenfalls übermittelt werden.

Sie bieten Produktpakete an? Erstellen Sie Ihre Produktbündel ganz einfach mit Monetize!

Ein Produktbündel ist eine Zusammenführung von mehreren eigenständigen Produkten oder Dienstleistungen, die als ein Paket zu einem kombinierten Pauschalpreis verkauft werden. Diese Bündel werden mitunter als „Paketangebote“ bezeichnet und bestehen in der Regel aus sich ergänzenden oder  seltener  ähnlichen Artikeln. Die einzelnen Artikel des Produktbündels können darüber hinaus auch einzeln verkauft werden. Mit Nexway Monetize können Sie Produktbündel sowohl mit Standardprodukten als auch mit Abonnement-Produkten erstellen.

Was sind die Vorteile der Bündelung?

Der durchschnittliche Bestellwert erhöht sich
Sie steigern Ihren Umsatz
Preisvergleiche für ähnliche Konkurrenzprodukte gestalten sich für den Käufer schwieriger
Käufer verbringen weniger Zeit mit Entscheidungen
Produktpakete fördern durch Artikel aus neuen Kategorien das Cross-Selling

 

Konfiguration und Anwendungsfälle
Sie können Ihre Produktbündel im Nexway Center und per API einrichten.

Beispiel
Sie möchten eine „Ein Produkt kaufen, ein Produkt kostenlos“-Aktion erstellen:

Erstellen Sie ein neues Produkt. Dieses neue Produkt wird Ihr Produktbündel.
Erstellen Sie dieses Produkt wie gewünscht mit Angaben zu Name, Store, Sprachen, Preis, Ressourcen, Logos, etc.
Wählen Sie das Produkt aus, das Sie in Ihrem Produktbündel anbieten möchten.
Bestimmen Sie die Menge: im Falle von „Ein Produkt kaufen, ein Produkt kostenlos“ beträgt die Menge beispielsweise zwei.

Hinweis: TDer Preis wird für das Produktbündel festgelegt und nicht von den einzelnen Komponenten abgerufen (er entspricht also nicht unbedingt der Summe der Komponentenpreise).

Ihr Käufer bezahlt den für dieses neue Produkt festgelegten Preis und das Fulfillment wird für das in diesem Produktbündel enthaltene Produkt zweimal ausgelöst.

Per API

Senden Sie die folgende Anfrage:
POST https://api-doc.nexway.store/nexway-monetize/reference/manage-products/create-product

entsprechend der hier gelisteten Regeln für Produktressourcen.
Verwenden Sie „SubProducts“, um ein Produkt hinzuzufügen, das in das Produktbündel aufgenommen werden soll. Fügen Sie die Produkt-ID nochmals hinzu, wenn das Produkt zweimal eingefügt werden soll.

Rabatte erstellen

Sie können verschiedene Rabattregeln erstellen, die entweder für bestimmte Produkte oder ganze Stores gelten. Die Rabatte können über das Nexway Center oder per API eingerichtet werden.

Für jeden Rabatt muss ein Name eingegeben werden (z.B. „Back to School“). Beachten Sie dabei, dass dieser Name im Einkaufskorb des Käufers erscheinen wird.

Anspruchsberechtigung

Länder
Stores
Produkte
Mindestbestellwert im Warenkorb
E-Mail für Endbenutzer (Käufer)

 

Hinweis:@nexway.* = die Rabattregel gilt für jeden Käufer, dessen E-Mail-Domain nexway.com, nexway.fr, nexway.org, nexway.eu, etc. beinhaltet.
Sie können auch den Benutzernamen eines Käufers zusammen mit Platzhaltern eingeben (zum Beispiel shopperXYZ@*), falls ein bestimmter Käufer bei seinen Einkäufen mehr als eine E-Mail-Adresse verwendet.

Betrag:
Sie können wählen, ob Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen einen Rabatt in Form eines Prozentsatzes einrichten wollen, der vom Preis abgezogen wird, oder in jeder Währung einen bestimmten Betrag festlegen, der vom Preis abgezogen wird.

Prozentsatz: Geben Sie den Rabatt als Prozentsatz ein (von 0,01% bis 99,99%). Dieser Satz wird auf die Vorsteuerpreise der von Ihnen ausgewählten Produkte oder Dienstleistungen in den von Ihnen ausgewählten Stores angewandt, unabhängig von der Währung oder den Währungen, die Sie verwenden.
Fixbetrag: Geben Sie für jede Währung, die Sie auswählen, einen bestimmten Betrag ein. Der Betrag oder die Beträge wird/werden von den Vorsteuerpreisen der von Ihnen ausgewählten Produkte oder Dienstleistungen abgezogen. Sie können jeder Währung einen unterschiedlichen Wert zuweisen.

 

Modell:
Kampagne: Standard-Konfiguration
Im Verlauf des Kaufprozesses wird der Rabatt auf alle Warenkörbe in einem berechtigten Store angewandt, die ein oder mehrere berechtigte Produkte oder Dienstleistungen enthalten.

Gutschein:
Um den Rabatt zu erhalten, müssen Käufer den Gutscheincode vor dem Bezahlen in das dafür vorgesehene Feld eingeben (es gelten weiterhin die Bedingungen für den Store, das Produkt und/oder die Dienstleistung). Alternativ können Käufer von dem Rabatt profitieren, indem Sie den Gutscheincode direkt dem entsprechenden Kauflink hinzufügen.

OBERGRENZEN UND EINSCHRÄNKUNGEN

Gültigkeitsdauer: Sie können einen Gültigkeitszeitraum für Ihre Kampagne und/oder Ihren Rabatt festlegen.
Maximale Nutzung: Sie können festlegen, wie oft ein Rabatt maximal genutzt werden kann.

 

Hinweis: Sie können auch festlegen, wie oft ein Rabatt maximal pro Store genutzt werden kann.
Außerdem können Sie die maximale Anzahl konfigurieren, die ein einzelner Endbenutzer (Käufer) den Rabatt nutzen kann.

Warenkorb-Generator

Der Nexway CART GENERATOR ist eine Oberfläche für Verkaufsmitarbeiter und ein markengeschütztes Angebotssystem, mit dem Ihre Verkaufsagenten für jeden Interessenten das richtige Konzept auswählen können. Unsere Lösung gewährleistet eine konsistente Preisgestaltung und Rabattierung, so dass Sie zielgerichtete Angebote einfach und präzise erstellen können.

Ihre Vertriebsmitarbeiter ermitteln den Bedarf eines Interessenten, schlagen das Paket vor, das der Anfrage des potenziellen Käufers am besten entspricht, und senden per Warenkorb-Link ein Angebot an den Interessenten. Der Link ist daraufhin 48 Stunden lang zugänglich.

Die Vorteile dieser Funktion:

Reibungsloser Verkaufstrichter, der den Marktpraktiken und -bedürfnissen entspricht (B2B).
Schnelle und präzise auf den Kunden zugeschnittene Angebote.
Optimierte Kundenbindung durch direkte Interaktion.
Zeiteinsparungen für Ihr Verkaufsteam (Angebotsinformationen werden vom Kunden vorausgefüllt).
Angebots-Schnittstelle für verschiedenste Geräte.
Reduzierte Wartezeit seitens der Kunden und eine entsprechend höhere Kundenzufriedenheit. Sie erhalten qualifizierende Kundendaten zum Retargeting, sollte kein Abschluss zustande kommen.
Eine einzelne Reporting-Schnittstelle, unterteilt nach den Quellen für die Angebotserstellung: Verkaufsagenten/Online.

Konfigurieren Sie Ihre Produktempfehlungen über Cross-Sell- und Upsell-Funktionen

Upselling ermutigt Käufer ein vergleichbares, aber höherwertiges Produkt zu kaufen als das, das sie ursprünglich zum Kauf ausgewählt hatten; Cross-Selling lädt Käufer dazu ein, Artikel zu kaufen, die mit ihren ursprünglichen Kaufabsichten in Zusammenhang stehen oder diese ergänzen. Über den Warenkorb von Nexway Monetize können Sie sowohl Upselling- als auch Cross-Selling-Funktionen nutzen.

Die Upselling-Regeln können Sie direkt auf Produktebene konfigurieren.

Die Cross-Selling-Regeln werden entweder auf Produkt- oder auf Warenkorbebene konfiguriert.

Bevor Ihr Kunde bezahlt, sieht er das/die von ihm zum Kauf ausgewählte(n) Produkt(e) ganz oben und am deutlichsten hervorgehoben in seinem Warenkorb. Wenn Sie den Käufer zu einem Upgrade (also zum Upselling) oder in Ergänzung zu seiner Kaufentscheidung zum Kauf anderer Produkte (Cross-Selling) einladen, erscheint das Upgrade- oder Ergänzungsprodukt verschachtelt unter seiner ursprünglichen Produktauswahl. Die Upsell-Option verwendet einen „Upgrade“-Button; die Cross-Sell-Option den Button „Hinzufügen“. Wenn der Käufer auf eine der beiden Schaltflächen klickt, wird die Seite automatisch mit den neuen Kaufinformationen aktualisiert.

Wenn Sie sich bei einem oder mehreren Produkten für das Cross-Selling auf Warenkorbebene entscheiden, erscheinen die Auswahlmöglichkeiten nach der Produktauswahl des Käufers und den produktspezifischen Up- oder Cross-Selling-Optionen.

Falls Sie mehrere Cross-Sell- oder Upsell-Empfehlungen für ein bestimmtes Produkt oder einen bestimmten Warenkorb eingerichtet haben, können Sie auswählen, welches Angebot zuerst im Warenkorb erscheinen soll. Dies ist besonders auf der Store-Ebene nützlich, wenn Sie nur einige wenige Produkte aus einem relativ großen Produktbestand hervorheben und für den Verkauf priorisieren wollen.

Bei Bedarf können Sie einen Gültigkeitszeitraum für Ihre Produktempfehlungen konfigurieren.

Personalisierung und landesspezifische Ausrichtung des Warenkorbes

Die Zahlungsmethoden, die einem Käufer in seinem Einkaufswagen zur Verfügung stehen, können wie folgt bestimmt werden:

IP-Geolocation-Technologie: Diese wird verwendet, um den geografischen Standort eines Käufers zu ermitteln, um nur die relevanten Währungen und Zahlungsmethoden anzuzeigen.
Eingabe durch den Endbenutzer (Käufer): Der Käufer kann die IP-Geolokalisierung außer Kraft setzen, indem er sein Wohnsitzland im Warenkorb ändert. Die angezeigten Zahlungsmethoden entsprechen dann denen, die für das neue Land konfiguriert wurden.
Art des Produkts oder der Transaktion: Wenn der Käufer beispielsweise ein Abonnement-Produkt auswählt, werden während des Zahlungsvorgangs nur die Zahlungsmethoden angezeigt, die wiederkehrende Zahlungen unterstützen.
Ihre Einstellungen: Sie können sich dazu entscheiden, bestimmte Zahlungsarten nicht anzubieten. Durch eine Ausschlussliste können Sie bestimmte Zahlungsmethoden in bestimmten Länder blockieren. Dies geschieht im Zuge der Store-Erstellung per API mit der „blackListedPaymentMethods“-Funktion. Die Werte für diese Funktion finden Sie auf der Liste der von Nexway Monetize akzeptierten Zahlungsmethoden in der Tabellenspalte für API-Codes.

 

Beispiel
Sie möchten nicht, dass Ihre Kunden mit PayPal bezahlen

Schränken Sie diese Zahlungsmethode mit „blackListedPaymentMethods“ ein: [ “express_checkout” ]
Hinweis: <iKäufer können Zahlungsmethoden für zukünftige Einkäufe in ihrer E-Börse speichern. Dies kann insbesondere für wiederkehrende und Ein-Klick-Zahlungen sehr nützlich sein. Zu den derart speicherbaren Zahlungsmethoden gehören Kredit- und Debitkarten, sowie PayPal-Konten. Alle Zahlungsmethoden werden im Benutzerkonto des Käufers verwaltet.

 

Personalisierung von Zahlungswährungen
Der für ein Produkt im Warenkorb angezeigte Preis hängt von der Zahlungswährung ab, die für das Wohnsitzland des Käufers definiert ist. Nexway Monetize unterstützt mehr als 100 Währungen. Als Teil des Prozeses zur Produktdefinition können Sie bei Nexway Monetize einen Preis für Ihr Produkt in einer der Standardwährungen festlegen, zusammen mit dem Land/den Ländern (Verkaufszone), in dem/denen dieser Preis angezeigt werden soll. Dies kann über das Nexway Center oder per API erfolgen. Sie können auch eine Standardwährung festlegen, die für Länder angezeigt wird, die nicht in dieser Verkaufszone definiert wurden.

Wie funktioniert das Fulfillment mit Nexway Monetize?

Wir übernehmen für Sie die digitale Bestellzustellung an Ihre Käufer.
Die Kauferfahrung für digitale Waren unterscheidet sich nicht allzu sehr von anderen Produkten, die im Internet verkauft werden: Auch hier gibt es einen Warenkorb mit den Angaben zu Produkten, Preisen, Währungen und Zahlungsmethoden.
Aber während die Käufer mitunter tagelang auf das Eintreffen von physischen Produkten warten müssen, erfolgt die Erfüllung der digitalen Waren fast augenblicklich.

Wie managen wir das Fulfillment für unsere Kunden?
Digitale Güter können direkt über unsere Plattform oder Ihre Infrastruktur geliefert werden. So senden wir den Käufern beispielsweise Aktivierungscodes oder Lizenzschlüssel zu, die wir in Echtzeit von Ihren Systemen oder internen Code-Batches erhalten.

Die Auftragsabwicklung mit Nexway erfolgt auf eine von 2 Arten:

Echtzeit: WWenn ein Käufer bei Nexway eine Bestellung für eines oder mehrere Ihrer Produkte aufgibt, sendet Nexway Ihnen eine Kaufanfrage mit allen Informationen zu, die für die Generierung eines Lizenzschlüssels erforderlich sind. Nexway ruft daraufhin den entsprechenden Lizenzschlüssel ab, speichert ihn und sendet ihn dem Käufer in einer Bestätigungs-E-Mail zu.
Hinweis: Dieser Modus erfordert, dass Sie Nexway einen gesicherten Zugang zu Ihrer bestehenden Fulfillment-API zur Verfügung stellen.
Batch-Modus: Sie stellen Nexway eine bestimmte Menge an Lizenzschlüsseln für bestimmte Produkte zur Verfügung. Nexway speichert diese Schlüssel und gibt sie bei jeder Bestellung an Ihre Käufer aus.

Hinweis
Bereits erworbene Lizenzschlüssel werden auch im Benutzerkonto des Käufers in dessen Bestellübersicht gespeichert.

Nexway bereitet auf der Grundlage Ihrer Angaben spezifische Fulfillment-Templates vor. Diese werden Ihren Produkten während der Produkterstellung im Nexway Center oder über REST-APIs zugeordnet.

Weitere Informationen zu den Fulfillment-APIs finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

„MyAccount“ für Käufer

Der MyAccount wurde von Monetize für Ihre Kunden entwickelt, damit diese alle ihre Angaben und Aktivitäten, einschließlich persönlicher Informationen, Bestellstatus und -verlauf, Rechnungen, Download-Links und Aktivierungsschlüssel, Abonnement-Übersicht und E-Börse über Nexway Monetize abrufen können.

KONTOERSTELLUNG UND ANMELDUNG
Käufer werden von Monetize automatisch über MyAccount registriert, wenn sie zum ersten Mal eine Bestellung auf Ihrer Webseite aufgeben. Nach der Auftragsbestätigung wird eine E-Mail verschickt, in der Ihr Kunde dazu eingeladen wird, auf MyAccount sein Login und Passwort zu erstellen.
Aus Sicherheitsgründen werden Anmeldedaten in keinem Fall per E-Mail verschickt.
Sobald ein Kunde über MyAccount eingeloggt ist, kann er auf eine Vielzahl von Informationen rund um seine Geschäftsbeziehung mit Ihrem Store, sowie auf zahlreiche Funktionen zugreifen.

PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
Alle während des Bestellvorgangs eingegebenen Informationen werden in MyAccount gespeichert und können bearbeitet werden: Name und Rechnungsadresse, Firmenname, Login und Passwort.
In Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kann Ihr Käufer hier auch sein Einverständnis zum Erhalt von Marketingangeboten per E-Mail verwalten.

BESTELLÜBERSICHT
Ihr Käufer hat Zugriff auf seine letzte Bestellung und seine vollständige Bestellübersicht, die auch stornierte Bestellungen beinhaltet.
Zu jeder Bestellung kann er die wichtigsten Informationen abrufen, darunter den Produktnamen, das Bestelldatum, den von ihm bezahlten Preis, die Rechnungsinformationen und natürlich den aktuellen Status der Bestellung:

Abgeschlossen: Die Zahlung wurde akzeptiert und das Produkt bereits ausgeliefert (einschließlich Bestätigungs-E-Mail und Aktivierungscode, falls erforderlich).
Storniert:
Die Bestellung wurde storniert, und die Zahlung wurde zurückerstattet (soweit die Stornierung innerhalb der Widerrufsfrist stattfand).
Ausstehend:
Die Bestellung wurde eingeleitet, der Prozess ist aber noch nicht vollständig abgeschlossen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die Betrugserkennung noch nicht abgeschlossen oder das Fulfillment fehlgeschlagen ist.
Ihr Käufer kann in diesem Bereich sämtliche Rechnungen einsehen oder herunterladen und erhält Informationen zum Fulfillment: Er kann Produktdateien herunterladen, Aktivierungsschlüssel und -codes, oder bei Bedarf spezifische Angaben abrufen.

ABONNEMENT-ÜBERSICHT
Ihr Käufer kann auf den gesamten Verlauf seiner Abonnements zugreifen, einschließlich aktiver und laufender, sowie gekündigter, stornierter, ausgesetzter oder abgelaufener Abonnements.

Laufend: Das Abonnement befindet sich in einem aktiven Status, der Käufer kann das Produkt nutzen und die Verlängerung wird im Regelfall automatisch ausgeführt.

Storniert: Der Käufer hat die letzte Bestellung im Zusammenhang mit dem Abonnement storniert. Er kann das Produkt nicht verwenden, und die Verlängerung wird nicht automatisch durchgeführt. Der Käufer kann das Produkt jedoch auf Wunsch manuell verlängern, indem er es erneut kauft.

Ausgesetzt: Der Käufer hat die automatische Verlängerung deaktiviert. Er kann das Produkt weiterhin verwenden, aber die Verlängerung erfolgt nicht automatisch am Ablaufdatum.

Abgelaufen: Die automatische Verlängerung ist fehlgeschlagen, was meistens bedeutet, dass die Zahlung nicht erfolgt ist. Der Käufer kann das Produkt nicht mehr verwenden, und es werden keine weiteren Verlängerungsversuche durchgeführt. Auch hier kann der Käufer das Produkt manuell verlängern, indem er es erneut kauft.

Für jedes laufende Abonnement wird das bevorstehende Verlängerungsdatum angezeigt, so dass Ihr Käufer weiß, wann er belastet wird.
Die dem Abonnement zugeschriebene Zahlungsmethode ist ebenfalls einsehbar, so dass der Käufer sie bei Bedarf ändern kann.

Ihr Kunde kann hier außerdem alle Ereignisse im Zusammenhang mit all seinen Abonnements einsehen: Erstellungsdatum, Verlängerungen, Änderungen, Vorabrechnung, etc.

Der Käufer kann die automatische Verlängerung jederzeit deaktivieren.

E-BÖRSE
In der E-BÖRSE kann Ihr Käufer seine Zahlungsmethoden (Kredit-/Debitkarte, Paypal-Konto, SEPA-Lastschrift) speichern, seine Zahlungsinformationen aktualisieren und verwalten und sie sowohl für Abonnement-Verlängerungen als auch für Zahlungen mit einem Klick verwenden.

Zahlung mit einem Klick
When purchasing a product through Monetize cart, your shoppers are invited to save their payment details for future purchases. They are then stored on MyAccount and can be reviewed at any time.
In case several cards are stored, the last one added will be used forWenn Sie ein Produkt über den Monetize-Warenkorb verkaufen, wird Ihren Kunden die Möglichkeit geboten, ihre Zahlungsdetails für zukünftige Einkäufe zu speichern. Diese Details werden bei Einverständnis auf MyAccount gespeichert und können jederzeit abgerufen werden.
Falls mehrere Karten gespeichert sind, wird die zuletzt hinzugefügte für die Zahlung mit einem Klick verwendet.

Abonnement-Verlängerungen
Wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung über den Monetize-Warenkorb abonniert wird, werden die Zahlungsdetails und Rechnungsinformationen Ihres Käufers in MyAccount gespeichert und für zukünftige Verlängerungen verwendet. Ihr Käufer kann während der gesamten Laufzeit seiner Abonnements jederzeit auf seine Zahlungsmethoden zugreifen und diese aktualisieren: Er kann neue Zahlungsmethoden hinzufügen, von einer Kreditkarte zu PayPal oder SEPA-Lastschrift wechseln, abgelaufene Kreditkarten aktualisieren, etc.

In der E-Börse kann Ihr Käufer so viele Zahlungsmethoden und Kreditkarten speichern, wie er möchte, und bei Bedarf verschiedene Zahlungsmethoden mit verschiedenen Abonnements zu verknüpfen. Dieselbe Karte kann auch mehreren Abonnements zugeordnet und für deren Bezahlung verwendet werden.

Sobald ein Käufer neue Kredit-/Debitkarten-Details eingegeben hat, führt Nexway Monetize eine Überprüfung der Karten durch, indem ein Testbetrag (1€) belastet und in Echtzeit zurückerstattet wird. Sobald die Daten geprüft und abgespeichert sind, wird die neue Kredit-/Debitkarte im MyAccount des Kunden angezeigt.

Wenn die Autorisierung erfolgreich durchgeführt wurde, wird die Karte mit dem jeweiligen Abonnement verknüpft und als Teil des automatischen Verlängerungs- oder wiederkehrenden Rechnungsprozesses zur Belastung des Kunden verwendet.

Hinweis: Wenn eine Kreditkarte abläuft, kann sie nicht mehr zur Belastung von Endbenutzern verwendet werden. Abgelaufene Karten, die mit einem Abonnement verbunden waren, werden jedoch weiterhin angezeigt.

UNTERSTÜTZUNG ERHALTEN
Ihre Käufer können MyAccount auch nutzen, um mit unserem Kundenbetreuungsteam in Kontakt zu treten und Fragen zu ihren Abonnements, Bestellungen, Rechnungen etc. zu stellen.

Zahlungsabwicklung und Rechnungsverwaltung

Monetize ermöglicht Ihnen die Zahlungsabwicklung in über 140 Ländern. Ihr Online-Geschäft ist mit unserer Plattform einfach zu skalieren und erhält einen direkten Ansprechpartner, der für Sie sämtliche Abläufe und Verhandlungen mit landesspezifischen Zahlungsdienstleistern übernimmt. Wir unterhalten internationale Beziehungen zu Banken und Zahlungsdienstleistern und wickeln für Sie weltweit Zahlungen ab, verwalten Ihre Transaktionsdaten und den Währungsumtausch (Besteuerung und Sicherheit).

Da wir die Beziehungen zu unseren Partnern kontinuierlich pflegen, sinken die Kosten mit zunehmender Aktivität: Sie profitieren von den privilegierten Konditionen, die Nexway Monetize aufgrund seines hohen Auftragsvolumens erhält.

Wir ziehen Zahlungen ein (Bestellungen Ihrer Kunden) und leiten sie auf sichere Weise an Sie weiter. Alle Transaktionen werden mit zertifizierten und PCI-DSS-konformen Prozessen gesichert.

Payment methods
Zahlungsmethoden
Währungen
Sprachen
Optimierung der Akzeptanzrate
Betrugserkennung
Rückerstattung und Rückbelastungen

Rückerstattungen
Rückbelastungen

Zahlung mit einem Klick
Wiederkehrende Rechnungsstellung
PCI-DSS-Konformität
3D-Secure und PSD2

Zahlungsmethoden

Mit Monetize wickeln Sie Zahlungen in über 140 Ländern ab und können sie leicht an Ihr regionales Geschäft anpassen.

Die Wahl der bevorzugten Zahlungsmethoden für jedes Land oder jede Region ist entscheidend, um Ihr Geschäft weltweit effizient betreiben und die bestmögliche Konversionsrate erzielen zu können.

Nexway Monetize unterstützt alle führenden globalen Zahlungsmethoden. Dazu gehören:

 

Eine Liste der von Nexway Monetize weltweit an den verschiedenen Standorten akzeptierten Zahlungsmethoden und Transaktionsarten finden Sie hier:

Kredit-/Debitkarte

American Express Weltweit Ja amex
Diners Club Weltweit Ja diners
Mastercard Weltweit Ja mastercard
Visa Weltweit Ja visa
BanContact (MisterCash) Belgien Nein bancontact
Elo Brasilien Ja elo
Hipercard Brasilien Ja hipercard
Melicard Brasilien Ja melicard
Carte Bleue Frankreich Ja cb
CartaSi Italien Ja
JCB Japan Ja jcb
CMI Marokko Nein
Maestro Vereinigtes Königreich Ja
Solo Vereinigtes Königreich Ja
Discover USA Ja discover

Bargeld

MisterCash Belgien Nein
Boletos Bancario Brasilien Nein boletos
Efecty Kolumbien Nein
Via Baloto Kolumbien Nein
Konbini Japan Nein
Wafacash Marokko Nein

Scheck

Cheque Frankreich Nein cheque

Banküberweisungen
(Online-Banking/Offline-Überweisung)

EPS Österreich
Sofort/Pay now Österreich, Belgien, Deutschland, Schweiz, sofort
Open Banking Vereinigtes Königreich
PSE Kolumbien
eKonto* Tschechische Republik
Giropay Deutschland giropay
iDEAL Niederlande ideal
P24* Polen
Bank Inter Spanien
Nordea Schweden

Lastschrift

SEPA Euro-Zone Ja sepa
BACS Vereinigtes Königreich Ja

E-Geldbörse

PayPal Weltweit Ja express_checkout
Paylib Frankreich Ja
WebMoney* Japan, Russland Nein yandex_webmoney
Qiwi* Russland Ja qiwiwallet
Yandex* Russland Nein yandex_money

Zahlung auf Rechnung

RatePay Deutschland Ja* invoice

Prepaid-Karte

AstroPay card Brasilien
PaySafeCard Euro-Zone
Postepay Italien postepay
DineroMail Mexiko
ToditoCash* Mexiko

Währungen

Damit Sie Ihren Kundenstamm und Ihr Geschäft international ausbauen können, bietet Nexway Monetize Ihnen eine Mehrwährungsfunktion, durch die Sie Zahlungen in verschiedenen Währungen akzeptieren können. Dies ist sowohl für Sie als auch für Ihre Kunden vorteilhaft, da diese es meist vorziehen in ihrer landesspezifischen Währung zu bezahlen. So wird die Abbruchrate reduziert und die Konversionsrate erhöht. Ihre Produkte werden mit Nexway Monetize über eine einzige Instanz gepflegt, statt sie für jede der angebotenen Währungen neu unterteilen zu müssen.

Standardwährungen zur Zahlung
Nachfolgend finden Sie die Standardwährungen, die in Nexway Monetize für die Preisgestaltung, Zahlung und Rechnungsstellung für das jeweilige Wohnsitzland der Käufer zur Verfügung stehen.

Standardwährung Währungscode Währungssymbol
Euro EUR
US-Dollar USD $
Kanadischer Dollar CAD CA$
Australischer Dollar AUD AU$
Pfund Sterling GBP £
Japanischer Yen JPY JP¥
Brasilianischer Real BRL RS
Schweizer Franken CHF CHF

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Währungen, die in Nexway Monetize auf Anfrage für die Preisgestaltung, Zahlung und Rechnungsstellung für das jeweilige Wohnsitzland Ihrer Käufer zur Verfügung stehen.

Dänische Krone (auf Anfrage) DKK kr
Schwedische Krone (auf Anfrage) SEK kr
Norwegische Krone (auf Anfrage) NOK kr
Kolumbianischer Peso (auf Anfrage) COP COL$
Marokkanischer Dirham (auf Anfrage) MAD Dhs.
Russischer Rubel RUB
Chinesischer Yuan CNY ¥
Türkische Lira TRY ‎₺
Singapur-Dollar SGD S$
Südkoreanischer Won KRW
Algerischer Dinar DZD دج

Hinweis
Die Währung, in der die Preise festgelegt werden, ist gleichzeitig auch die Währung, in der die Zahlung abgewickelt wird.

Konfiguration und Anwendungsfälle
Beispiel
Sie möchten Ihre Produkte in der Europäischen Union (EU) in Euro (EUR) und in den Vereinigten Staaten und anderen Regionen in USD verkaufen.

Im Nexway Center

Legen Sie einen Preis in Euro fest und geben Sie für das Land „Standard“ ein. Der Preis wird Käufern in Ländern innerhalb der EU, wie Frankreich und Spanien, nun automatisch in EUR angezeigt.
Legen Sie einen Preis in USD fest und geben Sie für das Land „Standard“ ein. Der Preis wird Käufern in Ländern innerhalb der USA nun automatisch in USD angezeigt.
Wenn Sie nun USD als Standardwährung bestimmen, wird der Preis allen Käufern außerhalb der USA und der EU in USD angezeigt.

 

Per API
Um das Beispiel per API zu implementieren, verwenden Sie die folgenden Eigenschaften:

„defaultCurrency“: zur Angabe der Standardwährung. Verwenden Sie die ISO-Währungscodes, wie USD (Amerikanischer Dollar) in unserem obigen Beispiel.
„priceByCountryByCurrency“: zur Festlegung der Preise in bestimmten Währungen für die verschiedenen Verkaufszonen. Hier geben Sie die folgenden Informationen in dieser spezifischen Reihenfolge an:
Die Währung, in der der Preis festgelegt werden soll. Verwenden Sie dazu die ISO-Währungscodes, zum Beispiel „EUR“ für Euro.
Das Land, in dem das Produkt zu diesem Preis verkauft werden soll. Verwenden Sie die ISO-Ländercodes, zum Beispiel „FR“ für „Frankreich“. Wenn Sie den Preis für die Länder festlegen wollen, die die von Ihnen gewählte Standardwährung nutzen, verwenden Sie für diese den Wert „default“. Wenn Sie zum Beispiel „EUR“ als Währung festlegen und dann „Standard“ für Ihr Land, wird der Preis im Warenkorb von Kunden aus der Europäischen Union in EUR angezeigt.
Der Preis des Produkts. Im folgenden Beispiel ist der Produktpreis in der Europäischen Union auf 10 Euro und in den USA auf 12 USD festgelegt. Sie können so viele Preise und Länder hinzufügen, wie Sie möchten.
Ob die Steuer im angezeigten Preis enthalten ist.

Von Nexway Monetize unterstützte Sprachen

Mit Nexway Monetize haben Sie standardmäßig Zugriff auf verschiedene Sprachen.
Um Ihrem Kunden eine nahtlose Erfahrung zu bieten, werden ihm, abhängig von seinem Standort, alle Kaufereignisse in der landesspezifischen Sprache angezeigt.

Land Sprache ISO-code
Deutschland Deutsch de-DE
Kanada Kanadisches Englisch en-CA
Vereinigtes Königreich Britisches Englisch en-GB
Vereinigte Staaten von Amerika Amerikanisches Englisch en-US
Spanien Spanisch es-ES
Schweiz Schweizer Französisch fr-CH
Frankreich Französisch fr-FR
Italien Italienisch it-IT
Japan Japanisch ja-JP
Brasilien Brasilianisches Portugiesisch pt-BR
Portugal Portugiesisch pt-PT
Niederlande Niederländisch nl-NL

Die Codes in der Spalte „ISO-Code“ sind in API-Anfragen zu verwenden, bei denen Sprachwerte erforderlich sind.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Sie suchen einen Anbieter, der Ihre Transaktionen über die besten Banken abwickelt und Ihnen einen maximalen Zahlungserfolg gewährleistet? Nexway Monetize hilft Ihnen dabei, Ihre Akzeptanzrate mit „Smart Routing“ zu optimieren

Neben der reibungslosen Kauferfahrung des Käufers und einer optimalen Konversionsrate, müssen Sie sicherstellen, dass auch die Zahlung am Ende dieses Prozesses akzeptiert wird. Nexway Monetize liefert Ihnen dazu mit seiner intelligenten Zahlungs-Routing-Funktion „Smart Routing“ den Schlüssel.

Smart Routing ist eine flexible Zahlungslösung, die Ihre Transaktionen mit dem Zahlungsdienstleister (Englisch: Payment-Service-Provider – PSP) verbindet, bei dem die Erfolgswahrscheinlichkeit am größten ist. Um das passende Erfolgsmuster zu finden, nutzen wir alle uns vorliegenden Verkaufsdaten.

Durch die Anbindung unserer Händler an ein globales PSP-Netzwerk erhalten Sie mit Nexway Monetize und einem intelligenten Zahlungsrouting die besten Zahlungs-Konversionsraten.

Unsere Smart-Routing-Funktion hilft Ihnen, die Erfolgsquote Ihrer Zahlungen zu erhöhen:

Wir übermitteln Ihre Transaktion auf der Grundlage von KI und maschinellen Lernalgorithmen an den besten PSP.
Ihre Transaktionsdetails (Merkmale Ihres Unternehmens und Ihrer Käufer, abhängig u.a. von Informationen über Standort, Art des Produkts oder der Dienstleistung, Währung und Kartentyp, sowie Regionen und Länder, in die Sie verkaufen) werden für maximalen Erfolg mit unseren Erfolgsmustern abgeglichen.
Sollte eine Transaktion fehlschlagen, wird sie automatisch an einen anderen PSP weitergeleitet, um erneut geprüft zu werden. Alle Neuversuche erfolgen in Echtzeit und sind für den Käufer unsichtbar.

Betrugsprävention und -management

Nexway schützt Sie vor Internetbetrug und bietet Ihnen die höchsten Akzeptanzraten und niedrigsten False-Positive-Raten in der Branche.

Um Ihr Unternehmen vor Betrügern zu schützen, setzt Nexway Monetize künstliche Intelligenz ein, die Betrugsversuche aufdeckt und verhindert. Jede Bestellung, die über den Nexway-Zahlungsservice aufgegeben wird, unterliegt einem Betrugserkennungsalgorithmus, der eine gründliche Überprüfung und Bewertung durchführt. Im Verlauf des Überprüfungsprozesses werden den Bestellungen Punkte zugeteilt, die, sobald die Punkte eine bestimmte Grenze überschreiten, die Bestellungen als potenziell kritisch einordnen.

Die Bewertung basiert auf mehreren Kriterien, darunter:

Der Bestellwert
Aktivierung von 3D Secure
Das Risikoniveau des bestellten Produkts
Diskrepanzen zwischen der Geolokalisierung der für die Bestellung verwendeten Kreditkarte und der IP-Adresse des Käufers (Karteninhabers)
Herkunftsland
Frequenzüberprüfung (die Anzahl der Bestellungen, die innerhalb der letzten 7 Tage über dieselbe IP-Adresse oder dieselbe E-Mail-Adresse aufgegeben wurden)
Weitere Muster, die von unseren maschinellen Lernalgorithmen eingebracht werden

 
Alle Bestellungen, die während des automatisierten Überprüfungsprozesses gekennzeichnet werden, werden zunächst pausiert. Sie werden, sofern sie innerhalb der Bürozeiten gekennzeichnet wurden, innerhalb einer Stunde von einem Team hochqualifizierter und erfahrener Gutachter überprüft. Außerhalb der Bürozeiten muss für dieses Gutachten etwas mehr Zeit eingeräumt werden. Nachdem die Bestellungen überprüft wurde, wird sie entweder:

Freigegeben und ausgeführt
Abgelehnt und storniert
Weiterhin als fragwürdig gekennzeichnet und für maximal sechs Tage lang im Betrugserkennung-Status abgespeichert. Der Käufer wird per E-Mail über den Betrugsverdacht informiert und gebeten, die Bestellung zu authentifizieren.

 
Wenn innerhalb von sechs Tagen keine Antwort vom Käufer eingeht, wird die Bestellung storniert und zurückerstattet.

Wir verwalten Ihre Rückerstattungen und Rückbelastungen

Die Verwaltung von Rückerstattungsanträgen und Rückbelastungen ist eine der vielen Dienstleistungen, die wir bei Nexway anbieten.

Rückerstattungen

Eine Rückerstattung ist die Rückgabe von Geldern für den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung an den Käufer.
An einigen Orten der Welt, zum Beispiel in der Europäischen Union, steht den Käufern ein Widerrufsrecht (Bedenkzeit) für online verkaufte Produkte und Dienstleistungen zu. Dabei handelt es sich um eine gesetzlich vorgeschriebene Frist, während der der Käufer aus beliebigen Gründen und ohne jegliche Strafzahlungen Einkäufe stornieren und zurückgeben und eine vollständige Rückerstattung verlangen kann.

Hinweis:  In Europa beträgt die gesetzliche Widerrufsfrist 14 Tage.
Nexway richtet für Sie Widerrufsfristen ein, die den legalen Anforderungen in den verschiedenen Ländern entsprechen, in denen Sie tätig sind. Mehr dazu in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Hinweis
Bei bestimmten Produkte können Sie sich dazu entscheiden, keine Widerrufsfrist einzuräumen. Dies sollte während des Kaufvorgangs, zum Beispiel im Warenkorb, deutlich angegeben werden. Die Käufer müssen diese Bedingungen in der Regel gesondert akzeptieren, bevor sie ihren Kauf abschließen können.

Wenn Ihr Kunde im Rahmen der gesetzlich eingeräumten Widerrufsfrist eine Rückerstattung verlangt, erstattet Nexway in Ihrem Namen die vollen Transaktionskosten zurück.

Rückbelastungen

Rückbelastungen wurden entwickelt, um Käufer vor nicht autorisierten Transaktionen und unehrlichen Händlern zu schützen.
Sie führen zur Rückgabe von Geldern an einen Käufer und zum Umsatzverlust für das betroffene Unternehmen. Der Unterschied zu einer Rückerstattung besteht darin, dass der Käufer für eine Rückbelastung direkt seine Bank kontaktiert, um sein Geld zurückzufordern. Wenn die Bank dem Antrag zustimmt, ist das jeweilige Unternehmen „gezwungen“, das Geld an den Käufer zurückzugeben.
Eine Rückbelastung kann aus verschiedenen Gründen eingeleitet werden, zu denen unter anderem krimineller Betrug, Rückbelastungsbetrug und freundlicher Betrug gehören.

Krimineller Betrug (Identitätsdiebstahl) liegt vor, wenn ein Unternehmen Zahlungen für Transaktionen mit einer gestohlenen, verlorenen oder gefälschten Karte akzeptiert. Der Käufer (Karteninhaber) bestätigt in der Regel, dass er die Transaktion nicht autorisiert hat.
Rückbelastungsbetrug ist eine absichtliche Fehlanwendung von Rückbelastungsrechten. Dies tritt auf, wenn ein Käufer in böswilliger Absicht eine Rückbelastung beantragt, um das erworbene Produkt oder die erworbene Dienstleistung zu behalten und gleichzeitig in den Genuss einer Rückbuchung des Transaktionsbetrags zu kommen.
Freundlicher Betrug ist ebenfalls eine falsche Anwendung von Rückbelastungsrechten, geschieht aber nicht unbedingt vorsätzlich oder mit böswilliger Absicht. Dies kann vorkommen, wenn ein Käufer einen Kauf bestreitet, den er getätigt und vergessen oder auf seinem Kontoauszug einfach nicht erkannt hat. Ein weiterer häufiger Grund für freundlichen Betrug ist das Missverstehen des Rückgaberechts durch den Käufer.

 

Neben dem Verlust der damit verbundenen Gelder können Rückbelastungen schwerwiegende Folgen für Ihr Unternehmen haben und bis zur Aufnahme auf die Ausschlussliste von Kreditkartenherausgebern und Zahlungsdienstleistern führen.
Sollte sich Ihr Unternehmen auf einer solchen Ausschlussliste befinden, sind Sie in den meisten Fällen gezwungen, mit teuren und risikoreichen Zahlungsdienstleistern zusammenzuarbeiten.

Wie kann Nexway helfen, Sie und Ihr Unternehmen vor Rückbelastungen zu schützen?
Um Sie bei der Betrugsbekämpfung und damit bei der Vermeidung von Rückbelastungen zu unterstützen, setzt Nexway zuverlässige Präventionsmethoden ein und arbeitet mit Warnnetzwerken für Rückbelastungen zusammen.

Methoden zur Rückbelastungs-Prävention

Durch eine Käuferverhaltensanalyse werden potenzielle Rückbelastungs-Risiken erkannt.
Der Rechnungsaussteller muss leicht erkennbar sein und ist in der Bestätigungs-E-Mail und auf der Rechnung anzugeben. Der Rechnungsaussteller erscheint auf dem Kontoauszug des Käufers zusammen mit dem Transaktionsbetrag.
Nexway gestaltet die Bestellstornierung für Ihre Käufer relativ einfach, denn die Auswirkungen einer Stornierung sind weitaus weniger schwerwiegend als die einer Rückbelastung.
Wir stellen einen hervorragenden Kundendienst bereit, der Telefonanrufe und E-Mails prompt bearbeitet.
Wir geben Ihren Käufern vor der Bezahlung Einsicht in Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Rückgabebedingungen.
Ihre Käufer erhalten eine Benachrichtigung, bevor ihnen wiederkehrende Zahlungen in Rechnung gestellt werden.
Durch die Analyse der tatsächlichen Ursachen von Rückbelastungen können die internen Probleme, die diese auslösen, behoben werden (z.B. doppelte Bearbeitung, nicht erbrachte Leistungen etc.).

 

Warnungen zur Rückbelastungs-Prävention
Unternehmen werden von ihren Banken in der Regel erst drei bis sechs Wochen, manchmal noch später, nach dem Auftreten betrügerischer Transaktionen und Rückbelastungsforderungen in Kenntnis gesetzt. Dies ist zu spät, um den Betrug oder den Rückbelastungs-Prozess stoppen zu können.

Nexway arbeitet mit speziellen Rückbelastungs-Warnnetzwerken zusammen, die auf globaler Ebene mit Kartenherausgebern und Händlern zusammenarbeiten, um Rückbelastungen zu verhindern. Diese Netzwerke informieren uns nahezu in Echtzeit über bestätigte Transaktionsbetrügereien und Streitfälle. Wir erhalten diese Rückbelastungswarnungen per API über einen automatisierten Prozess, der es uns ermöglicht, umgehend (innerhalb von 48 Stunden) zu reagieren und alle erforderlichen Maßnahmen zur Verhinderung von Rückbelastungen zu ergreifen:

Stornierung der Bestellung, bzw. Suspendierung der Dienstleistung.
Rückerstattung des Kaufbetrags an den Käufer, bevor Ihr Unternehmen eine Rückbelastung erfährt.
Versand einer E-Mail an den Käufer, um ihn über die Situation zu informieren. Wenn ein Käufer tatsächlich mit der Bestellung oder der Dienstleistung fortfahren möchte, wird er eingeladen, mit Nexway Kontakt aufzunehmen.
Analyse des Rückbelastungs-Alarms und Überprüfung auf weitere betrügerische Transaktionen.
Aktualisierung unserer Betrugserkennungsregeln, um zukünftige Betrügereien zu verhindern.

 

Verhandlung von Rückbelastungen
Sollte es trotz aller oben beschriebenen Präventivmaßnahmen zu einer Rückbelastung kommen, fechtet Nexway diese Rückbelastungsforderungen für Sie an.

Nach Erhalt des Anspruchs analysieren wir die dahinterliegenden Gründe und prüfen, ob er auf der Grundlage der uns vorliegenden Informationen bestritten werden kann. Soweit erforderlich, bearbeiten wir den Streitfall für Sie:

Erbringung aller Informationen, die zum Nachweis der Transaktionsgültigkeit verwendet werden können (Bestelldaten, Rechnung, Geschäftsbedingungen, E-Mails usw.).
Übermittlung dieser Informationen an den Kartenherausgeber zur Prüfung und eventuellen Ablehnung des Rückbelastungsantrags. In diesem Fall wird der Käufer erneut belastet, um Ihnen das Geld zurückzugeben.
Wenn die Rückbelastungsstreitigkeit erfolglos ist oder nicht bestritten werden kann, kontaktieren wir den Käufer direkt per E-Mail mit einem Intervall von 15 Tagen, um eine Stornierung der Bestellung zu vermeiden. Dies kann zu einer Regularisierung der Rückbelastung führen, wenn wir mit dem Einverständnis des Käufers eine weitere Transaktion durchführen können.

Zahlung mit einem Klick

Die Ein-Klick-Zahlung ermöglicht es Käufern, online Artikel zu kaufen, ohne Rechnungs- und Versandinformationen manuell und bei jeder Bestellung erneut eingeben zu müssen. Stattdessen können sie einfach eine vordefinierte Zahlungsmethode verwenden.
Mit dieser Funktion optimieren Sie Ihre Konversionsrate und minimieren die Abbruchrate im Warenkorb.

Zahlung mit einem Klick bei Nexway Monetize:
Mit Nexway Monetize können Sie Ihren Kunden in Ihren Stores die Option zur Ein-Klick-Zahlung anbieten. Diese Option vereinfacht den Kaufprozess für Kunden, die wiederholt bei Ihnen einkaufen. Wenn Sie die Ein-Klick-Zahlung in einem Store aktivieren, können Käufer die für ihre Einkäufe verwendeten Zahlungsmethoden bei der ersten Zahlung in ihrer E-Börse speichern. Bei jedem weiteren Kauf braucht der Käufer nur eine der zuvor gespeicherten Zahlungsmethoden aus der E-Börse auswählen, um den Kauf abzuschließen. Zu den Zahlungsmethoden, die gespeichert werden können, gehören Debit- und Kreditkarten, Paypal-Konten und SEPA-Lastschriften.

Hinweis
Käufer können jederzeit neue Zahlungsmethoden hinzufügen, sowohl im Verlauf des Zahlungsvorgangs als auch direkt in ihrem Benutzerkonto.

Der Käufer kann auf sein Benutzerkonto zugreifen und die registrierten Zahlungsmethoden in seiner E-Börse verwalten. Er kann:

Zahlungsmethoden hinzufügen
Zahlungsmethoden löschen, wenn sie nicht für ein aktives Abonnement verwendet werden.

Vertrauen Sie Nexway Monetize für Ihre wiederkehrenden Zahlungen und Abrechnungen.

Was sind wiederkehrende Zahlungen?
Wiederkehrende Zahlungen sind laufende Zahlungen für Produkte oder Dienstleistungen, die jeweils an einem bestimmten Datum oder in regelmäßigen Abständen automatisch von einem Käufer eingezogen werden. Diese Zahlungen werden für eine vorbestimmte Dauer mit derselben Zahlungsmethode verrechnet. Der Käufer erlaubt Ihnen, die Zahlungen in geplanten Intervallen auszulösen, bis er sein Einverständnis zurückzieht oder bis die Zahlungsmethode abläuft. Der Käufer braucht die Zahlungsmethode für diese aufeinanderfolgenden Zahlung nicht manuell einzugeben, da sie in der Regel bei einer früheren Transaktion in seinem Benutzerkonto gespeichert wurde. Alle Produkte oder Dienstleistungen, die wiederholt und regelmäßig gekauft werden, wie Abonnements und Mitgliedsbeiträge, eignen sich für die wiederkehrende Zahlung.

Vorteile von wiederkehrenden Zahlungen:
Wiederkehrende Zahlungen bieten sowohl Käufern als auch Verkäufern Vorteile:

Dem Käufer wird ein kontinuierlicher Service für seine Abonnements gewährleistet, er muss nicht mehr befürchten, dass er die Zahlungen vergisst.
Dem Verkäufer sind die prompte Zahlung seitens des Käufers und besser vorhersehbare Einnahmen garantiert, da das im Zusammenhang mit den Abonnements entstehende Verkaufsvolumen besser abschätzbar ist. Der administrative Aufwand, der mit dem Zahlungseinzug verbunden ist, fällt geringer aus und die Kundenbindung wird gestärkt.

 
Wiederkehrende Zahlungen mit Nexway Monetize:
Nexway Monetize wickelt wiederkehrende Zahlungen für Sie ab. Dazu wird die Ein-Klick-Zahlungsfunktion eingesetzt, die es den Käufern erlaubt, Zahlungsmethoden während der Transaktionen in ihrer E-Börse zu speichern.

Aus technologischer Sicht verfügen Ein-Klick-Zahlungen und wiederkehrende Zahlungen über die gleichen Merkmale. Der Unterschied besteht darin, was die Zahlung auslöst.

Wiederkehrende Zahlungen werden mit einer der zuvor in der E-Börse gespeicherten Zahlungsmethoden getätigt. Der Käufer kann diese Zahlungsmethoden von seinem Benutzerkonto aus verwalten, wenn die Option zur Erstellung von Endbenutzerkonten im Store aktiviert ist. Dies ermöglicht die Erstellung eines Benutzerkontos für jeden Käufer, der eine Bestellung an diesen Store weiterleitet. Eine Zahlungsmethode kann nicht gelöscht werden, wenn sie in einem aktiven Abonnement verwendet wird.

Zu den Zahlungsmethoden, die für wiederkehrende Zahlungen verwendet werden können, gehören Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten, e-Geldbörsen wie PayPal- und Paylib-Konten und Lastschriftverfahren. In einigen Fällen können auch asynchrone Zahlungsmethoden verwendet werden.

Hinweis
Ein PayPal-Konto kann nur dann für wiederkehrende Zahlungen verwendet werden, wenn der Käufer über PayPal eine Abrechnungsvereinbarung mit dem Verkäufer abgeschlossen hat. Dies kann bei der ersten Transaktion oder direkt in der E-Börse erfolgen.

Bei Nexway Monetize ist die Funktion für wiederkehrende Zahlungen hervorragend für Abonnements geeignet. Weitere Informationen zu Abonnements finden Sie auf der entsprechenden Unterseite.

PCI-DSS-Konformität

Der Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) umfasst eine Reihe von Richtlinien und Vorgaben, die die Sicherheit von Debit-, Kredit- und Geldkartentransaktionen garantieren. Sie sollen den Missbrauch der persönlichen Daten von Karteninhabern verhindern und Unternehmen und Käufer vor Datendiebstahl und Betrug schützen. Es ist verpflichtend, dass alle Unternehmen, die Kartenzahlungen akzeptieren und Karteninhaberdaten speichern, verarbeiten und übermitteln, diesen Standard einhalten. Dies gilt für alle Arten von Kartenzahlungen: online, per Post, per Telefon oder über Kartenautomaten.

Ein Schwerpunkt des PCI-DSS ist die Technologie, die zur Erfassung, Speicherung und Verarbeitung der Kartendaten verwendet wird. Einige der Maßnahmen umfassen Verschlüsselung, Anti-Malware-Software, umfassende Überwachung, Risikoanalyse und mehr.

Zur Einhaltung des PCI-DSS-Protokolls gewährleistet Nexway Monetize eine gesicherte elektronische Übertragung durch eine sichere Verbindung, verschlüsselte Zahlungsdaten und die gewissenhafte Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Indem Sie Ihre Zahlungsdienstleistungen an uns auslagern, übernehmen wir für Sie alle wesentlichen Risiken.

3D-Secure und Zahlungsdiensterichtlinie 2 (PSD2)

Unsere datengesteuerte Monetize-Lösung ermöglicht eine reibungslose Authentifizierung bei der Zahlung, gewährleistet die Sicherheit Ihrer Kunden und hilft, Ihr Unternehmen vor betrügerischen Transaktionen zu schützen.

3D Secure 2.0 (3DS 2.0) ist der neue Industriestandard für die Kundenauthentifizierung und eine anerkannte Lösung, um die Anforderungen von PSD2 an eine starke Kundenauthentifizierung (Englisch: Strong Customer Authentification – SCA) zu erfüllen.

Ein nahtloses Kassenerlebnis für Karteninhaber
Die zweite Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) zielt darauf ab, die Verbraucher noch besser vor Betrug zu schützen. Diese neue Verordnung schreibt eine starke Kundenauthentifizierung (SCA) für alle Transaktionen ab 30€ vor.
Als Händler, der die Verantwortung für den Online-Verkauf Ihrer digitalen Waren übernimmt, garantieren wir die vollständige Einhaltung der neuen PSD2-Verordnung.

Die Zusammenarbeit mit Nexway verschafft Ihrem Unternehmen klare Vorteile in diesem neuen regulatorischen Umfeld:

Sofortige SCA-Implementierung in Ihrem Warenkorb und an der Kasse – soweit erforderlich.
KI-gestützte Betrugserkennung in Echtzeit.
Optimierung der Konversionsrate durch hochqualitatives Betrugsmanagement und starke Autorisierungsraten.
Ihr Unternehmen wird von unserem Netzwerk von führenden Zahlungsdienstleistern als vertrauenswürdiger Händler anerkannt.

 

Wie werden wiederkehrende Transaktionen und Abonnements gehandhabt?
Kumulative Regel
Auch Transaktionen unter 30€ benötigen SCA, wenn sie unter die 100€-Regel fallen: Wenn der Gesamtwert der fünf letzten Transaktionen eines Kunden 100€ erreicht oder übersteigt, erfordert die Transaktion eine starke Authentifizierung.

Diese Regel betrifft alle Unternehmen, die wiederkehrende Transaktionen mit ihren Kunden tätigen, und erfordert die Implementierung von SCA für jede Transaktion, die den Schwellenwert von 100€ bei den letzten 5 Käufen überschreitet.

Abonnements
Automatisierte Verlängerungen werden als vom Händler veranlasste Zahlungen betrachtet und sind als solche von der SCA-Anforderung ausgenommen.

Hier ist SCA nur für die erste Transaktion erforderlich.

Auch wenn die ursprüngliche Transaktion weniger als 30€ beträgt.
Dasselbe Verfahren gilt sowohl für fixe als auch variable Abonnement-Beträge.

 

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Weltweit in über 180 Ländern skalieren

Monetize bietet jedem Ihrer Kunden eine landesspezifische Kauferfahrung

Zahlungsmethoden

Mit Monetize wickeln Sie Zahlungen in über 140 Ländern ab und können sie leicht an Ihr regionales Geschäft anpassen.

Die Wahl der bevorzugten Zahlungsmethoden für jedes Land oder jede Region ist entscheidend, um Ihr Geschäft weltweit effizient betreiben und die bestmögliche Konversionsrate erzielen zu können.

Nexway Monetize unterstützt alle führenden globalen Zahlungsmethoden. Dazu gehören:

Alle gängigen Kredit- und Debitkarten
Prepaid-Karten
Bargeld
Lastschrift
Banküberweisungen
Schecks
Zahlung auf Rechnung
E-Geldbörsen

 

Eine Liste der von Nexway Monetize weltweit an den verschiedenen Standorten akzeptierten Zahlungsmethoden und Transaktionsarten finden Sie hier:

Kredit-/Debitkarte

American Express Weltweit Ja amex
Diners Club Weltweit Ja diners
Mastercard Weltweit Ja mastercard
Visa Weltweit Ja visa
BanContact (MisterCash) Belgien Nein bancontact
Elo Brasilien Ja elo
Hipercard Brasilien Ja hipercard
Melicard Brasilien Ja melicard
Carte Bleue Frankreich Ja cb
CartaSi Italien Ja
JCB Japan Ja jcb
CMI Marokko Nein
Maestro Vereinigtes Königreich Ja
Solo Vereinigtes Königreich Ja
Discover USA Ja discover

Bargeld

MisterCash Belgien Nein
Boletos Bancario Brasilien Nein boletos
Efecty Kolumbien Nein
Via Baloto Kolumbien Nein
Konbini Japan Nein
Wafacash Marokko Nein

Scheck

Cheque Frankreich Nein cheque

Banküberweisungen
(Online-Banking/Offline-Überweisung)

EPS Österreich
Sofort/Pay now Österreich, Belgien, Deutschland, Schweiz, sofort
Open Banking Vereinigtes Königreich
PSE Kolumbien
eKonto* Tschechische Republik
Giropay Deutschland giropay
iDEAL Niederlande ideal
P24* Polen
Bank Inter Spanien
Nordea Schweden

Lastschrift

SEPA Euro-Zone Ja sepa
BACS Vereinigtes Königreich Ja

E-Geldbörse

PayPal Weltweit Ja express_checkout
Paylib Frankreich Ja
WebMoney* Japan, Russland Nein yandex_webmoney
Qiwi* Russland Ja qiwiwallet
Yandex* Russland Nein yandex_money

Zahlung auf Rechnung

RatePay Deutschland Ja* invoice

Prepaid-Karte

AstroPay card Brasilien
PaySafeCard Euro-Zone
Postepay Italien postepay
DineroMail Mexiko
ToditoCash* Mexiko

Währungen

Damit Sie Ihren Kundenstamm und Ihr Geschäft international ausbauen können, bietet Nexway Monetize Ihnen eine Mehrwährungsfunktion, durch die Sie Zahlungen in verschiedenen Währungen akzeptieren können. Dies ist sowohl für Sie als auch für Ihre Kunden vorteilhaft, da diese es meist vorziehen in ihrer landesspezifischen Währung zu bezahlen. So wird die Abbruchrate reduziert und die Konversionsrate erhöht. Ihre Produkte werden mit Nexway Monetize über eine einzige Instanz gepflegt, statt sie für jede der angebotenen Währungen neu unterteilen zu müssen.

Standardwährungen zur Zahlung
Nachfolgend finden Sie die Standardwährungen, die in Nexway Monetize für die Preisgestaltung, Zahlung und Rechnungsstellung für das jeweilige Wohnsitzland der Käufer zur Verfügung stehen.

Standardwährung Währungscode Währungssymbol
Euro EUR
US-Dollar USD $
Kanadischer Dollar CAD CA$
Australischer Dollar AUD AU$
Pfund Sterling GBP £
Japanischer Yen JPY JP¥
Brasilianischer Real BRL RS
Schweizer Franken CHF CHF

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Währungen, die in Nexway Monetize auf Anfrage für die Preisgestaltung, Zahlung und Rechnungsstellung für das jeweilige Wohnsitzland Ihrer Käufer zur Verfügung stehen.

Dänische Krone (auf Anfrage) DKK kr
Schwedische Krone (auf Anfrage) SEK kr
Norwegische Krone (auf Anfrage) NOK kr
Kolumbianischer Peso (auf Anfrage) COP COL$
Marokkanischer Dirham (auf Anfrage) MAD Dhs.
Russischer Rubel RUB
Chinesischer Yuan CNY ¥
Türkische Lira TRY ‎₺
Singapur-Dollar SGD S$
Südkoreanischer Won KRW
Algerischer Dinar DZD دج

Hinweis
Die Währung, in der die Preise festgelegt werden, ist gleichzeitig auch die Währung, in der die Zahlung abgewickelt wird.

Konfiguration und Anwendungsfälle
Beispiel
Sie möchten Ihre Produkte in der Europäischen Union (EU) in Euro (EUR) und in den Vereinigten Staaten und anderen Regionen in USD verkaufen.

Im Nexway Center

Legen Sie einen Preis in Euro fest und geben Sie für das Land „Standard“ ein. Der Preis wird Käufern in Ländern innerhalb der EU, wie Frankreich und Spanien, nun automatisch in EUR angezeigt.
Legen Sie einen Preis in USD fest und geben Sie für das Land „Standard“ ein. Der Preis wird Käufern in Ländern innerhalb der USA nun automatisch in USD angezeigt.
Wenn Sie nun USD als Standardwährung bestimmen, wird der Preis allen Käufern außerhalb der USA und der EU in USD angezeigt.

 

Per API
Um das Beispiel per API zu implementieren, verwenden Sie die folgenden Eigenschaften:

„defaultCurrency“: zur Angabe der Standardwährung. Verwenden Sie die ISO-Währungscodes, wie USD (Amerikanischer Dollar) in unserem obigen Beispiel.
„priceByCountryByCurrency“: zur Festlegung der Preise in bestimmten Währungen für die verschiedenen Verkaufszonen. Hier geben Sie die folgenden Informationen in dieser spezifischen Reihenfolge an:
Die Währung, in der der Preis festgelegt werden soll. Verwenden Sie dazu die ISO-Währungscodes, zum Beispiel „EUR“ für Euro.
Das Land, in dem das Produkt zu diesem Preis verkauft werden soll. Verwenden Sie die ISO-Ländercodes, zum Beispiel „FR“ für „Frankreich“. Wenn Sie den Preis für die Länder festlegen wollen, die die von Ihnen gewählte Standardwährung nutzen, verwenden Sie für diese den Wert „default“. Wenn Sie zum Beispiel „EUR“ als Währung festlegen und dann „Standard“ für Ihr Land, wird der Preis im Warenkorb von Kunden aus der Europäischen Union in EUR angezeigt.
Der Preis des Produkts. Im folgenden Beispiel ist der Produktpreis in der Europäischen Union auf 10 Euro und in den USA auf 12 USD festgelegt. Sie können so viele Preise und Länder hinzufügen, wie Sie möchten.
Ob die Steuer im angezeigten Preis enthalten ist.

Von Nexway Monetize unterstützte Sprachen

Mit Nexway Monetize haben Sie standardmäßig Zugriff auf verschiedene Sprachen.
Um Ihrem Kunden eine nahtlose Erfahrung zu bieten, werden ihm, abhängig von seinem Standort, alle Kaufereignisse in der landesspezifischen Sprache angezeigt.

Land Sprache ISO-code
Deutschland Deutsch de-DE
Kanada Kanadisches Englisch en-CA
Vereinigtes Königreich Britisches Englisch en-GB
Vereinigte Staaten von Amerika Amerikanisches Englisch en-US
Spanien Spanisch es-ES
Schweiz Schweizer Französisch fr-CH
Frankreich Französisch fr-FR
Italien Italienisch it-IT
Japan Japanisch ja-JP
Brasilien Brasilianisches Portugiesisch pt-BR
Portugal Portugiesisch pt-PT
Niederlande Niederländisch nl-NL

Die Codes in der Spalte „ISO-Code“ sind in API-Anfragen zu verwenden, bei denen Sprachwerte erforderlich sind.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Rechnungssteller

Nexway hat Niederlassungen in mehreren Ländern Europas (Frankreich, Deutschland, Vereinigtes Königreich), sowie in den Vereinigten Staaten, Marokko und Japan.
Dies gibt uns die Möglichkeit, langfristige Partnerschaften mit lokalen Händlerbanken aufzubauen und damit die Zahlungsakzeptanzraten in diesen Regionen deutlich zu verbessern.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Abonnement

Die Verbraucher wandern mehr und mehr vom traditionellen Eigentum ab und bevorzugen alternative Nutzungsmodelle. Viele der erfolgreichsten Unternehmen verlagern ihr Modell vom Produktverkauf zur vertraglichen Beziehung und fördern Abonnements als beste Möglichkeit zur Kundenbindung. Beispiele dafür finden sich unter anderem in Software (Adobe, SalesForce…), Unterhaltung (Netflix, Spotify…), Transport (Uber…) und der Schönheitsbranche (Birchbox…).

Was ist besser als Umsatz? Wiederkehrende Umsätze: Indem Sie einen Kunden in einen Abonnenten verwandeln, wird statt weniger isolierter Käufe eine wiederkehrende Einnahmequelle erschlossen und der Customer Lifetime Value erhöht.

Mit unserem leistungsstarken Abonnement-Engine und unserem KI-gestützten Programm zur Abwanderungsprävention verkaufen und verwalten Sie Abonnements, erhöhen den Customer Lifetime Value (CLTV), bauen langfristige Kundenbindungen auf und übertreffen die Erwartungen Ihrer Kunden.

Flexibles Abonnement-Modell

 
Monitoring
Kundenerlebnis

 
Reporting und Dashboards.

Finden Sie das Abonnement-Modell, das optimal zu Ihrem Unternehmen passt

Bei Nexway finden Sie eine breite Palette flexibler Konfigurationen für Ihre Abonnements, aus der Sie genau das Modell auswählen können, das am besten zu Ihrem bestehenden Geschäft passt.

Verlängerungs- und Abrechnungsintervalle

Sie können die Abrechnungs- und Verlängerungsintervalle für Inhaber von Abonnements so auswählen, dass sie optimal auf das von Ihnen angebotene Produkt oder die Dienstleistung abgestimmt sind. Neben den gängigsten Intervallen (jährlich und monatlich) können Sie wählen, ob Sie die Abonnements alle 3 Monate, 6 Monate oder sogar wöchentlich verlängern möchten, wenn dies Ihren geschäftlichen Besonderheiten oder der Lebensdauer Ihres Produkts besser entspricht.
In jedem Fall erfolgt die Verlängerung automatisiert und der Zahlungsvorgang wird mit der gleichen Zahlungsmethode wie beim Erstkauf durchgeführt.

Benachrichtigung vor Rechnungsstellung

Im Abonnement-Business dreht sich alles um Kundenbindung und Kundenzufriedenheit. Mit Nexway können Sie Ihren Abonnenten vor der Verlängerung eine personalisierte Mail zukommen lassen, die über das Datum der nächsten Abrechnung und das zu verlängernde Produkt, sowie die entstehenden Kosten informiert.
Selbstverständlich können Sie über das genaue Datum entscheiden, an dem diese E-Mail versandt wird, oder dazu der Empfehlung unserer Experten folgen.

Optimierung der Akzeptanzrate

Sie können den Zeitpunkt für die aufeinander folgenden Zahlungsversuche festlegen (beispielsweise 7 Tage vor dem Verlängerungsdatum, am Verlängerungsdatum selbst und eine Woche nach dem Verlängerungsdatum) oder unsere KI-gestützte intelligente Smart-Replay-Funktion verwenden.
Smart Replay wurde entwickelt, um die leistungsstärksten Tage für die Zahlung zu identifizieren und auf Grundlage von maschinellen Lernalgorithmen das effizienteste Replay-Szenario zu erstellen, das aus Millionen von Zahlungsdaten personalisierte Erfolgsmuster findet.

Lebenszyklus-Verwaltung

Um den Erfolg der Verlängerung zu optimieren, können Sie ein Ablaufdatum für Ihre Abonnements festlegen, das nach dem erwarteten Verlängerungsdatum liegt.
Sollte die Zahlung beim ersten Versuch fehlschlagen, gibt diese Nachfrist Ihrem Endbenutzer einige Tage Zeit, um seine Zahlungsmethode zu aktualisieren oder sein Bankkonto aufzufüllen und sein Abonnement letztendlich zu erneuern, anstatt für Ihr Unternehmen verloren zu gehen. Dabei sollten Sie immer bedenken, dass es viel einfacher und günstiger ist, einen bestehenden Kunden zu erhalten, als einen neuen Kunden zu gewinnen!

Auf- und Abstufung

Es ist mittlerweile unbestritten, dass der Lifetime Value Ihrer Kunden einer der Hauptindikatoren für den Erfolg Ihres Abonnement-Geschäfts ist: Sie müssen Ihre Kunden zunächst an sich binden und in der Folge flexibel genug sein, um während des gesamten Lebenszyklus auf ihre sich entwickelnden Bedürfnisse einzugehen.
Bei Nexway können Sie ein mit einem Abonnement verbundenes Produkt bei Bedarf entsprechend anpassen: Sie entscheiden, welche Produkte innerhalb Ihres Produktkatalogs aufgewertet (oder herabgestuft) werden können und welche Zielprodukte dabei in Frage kommen.
Der Preis wird auf Grundlage der bereits mit dem ersten Produkt verbrachten Zeit berechnet.

E-Mails

Sie sollten in jeder Phase des Lebenszyklus eines Abonnements mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben und das beim Abonnieren Ihres Angebots zum Ausdruck gebrachte Engagement anerkennen und weiter motivieren.

Bei Nexway haben Sie die Möglichkeit, diese Beziehung über den gesamten Lebenszyklus des Abonnements hinweg durch den Versand personalisierter E-Mails zu stärken: Die erste ist dabei die Bestätigungs-E-Mail, die bestätigt, dass Ihr Kunde eine langfristige Beziehung eingeht und nicht nur ein einmaliges Produkt kauft. Es ist sehr wichtig, dies von Anfang an klarzustellen, da die erste Verlängerung höchstwahrscheinlich mit einer Kündigung oder sogar einer Rückbelastung endet, wenn Ihr Kunde nicht weiß, dass der Vertrag am Ablaufdatum automatisch verlängert (und sein Konto belastet) wird.

Andere Standard-E-Mails sind:

Eine E-Mail mit der Information zu einer kommenden Abrechnung, in der Sie Ihren Kunden einige Tage vor der Verlängerung darüber informieren, dass sein Abonnement zum gegebenen Datum verlängert und berechnet wird.
Eine E-Mail zur Bestätigung der Verlängerung, die davon zeugt, dass das Abonnement für die Dienstleistung/das Produkt erneuert wurde und dass Ihr Kunde weiterhin in den Genuss des von ihm erworbenen Angebots kommen wird.
Eine E-Mail mit der Information über eine fehlgeschlagene Zahlung ist wichtig, um Ihren Kunden darüber in Kenntnis zu setzen, dass die Verlängerung fehlgeschlagen ist. So kann er alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um Ihren Service weiterhin zu nutzen: die Zahlungsmethode aktualisieren, sollte diese abgelaufen sein, sein Bankkonto auffüllen, etc.
Sollte ein Kunde mit dem Service nicht zufrieden sein und beschließen, sein Abonnement zu kündigen, müssen Sie diese Kündigung ebenfalls bestätigen. Im Idealfall nutzen Sie eine entsprechende E-Mail, um in Erfahrung zu bringen, warum er diese Entscheidung getroffen hat. Die daraus resultierenden Erkenntnisse helfen Ihnen dabei, Ihr Angebot zu verbessern oder Ihrem Kunden eine passende Alternative anzubieten.
Dasselbe gilt, wenn ein Abonnement abläuft: Sie müssen Ihren Kunden informieren und die Chance nutzen, ihn zu halten, falls er Ihr Unternehmen nicht absichtlich verlassen hat.

 

Für all diese und weitere Konfigurationen finden Sie bei Nexway E-Mail-Vorlagen, deren Design und Tonfall Sie bei Bedarf anpassen können.

Monitoring

ÜBERSICHT AUF AKTIVE ABONNEMENTS (VERLAUF UND DETAILS)
Um Ihr Abonnement-Business genau im Blick zu behalten und bei Bedarf alle Fragen Ihrer Kunden beantworten zu können, haben Sie unter anderem Zugriff auf die vollständige Liste Ihrer aktiven Abonnements, einschließlich Erstellungsdatum, Kundennamen, E-Mail-Adresse und Land, die im Abonnement verfügbaren Produkte, die registrierte Zahlungsmethode und das kommende Verlängerungsdatum.
Sie können auch alle bisherigen Ereignisse abrufen, die mit den einzelnen Abonnements verbunden sind: bisherige Verlängerungen, gesendete E-Mails, Zahlungsversuche, etc.

EIN ABONNEMENT AUSSETZEN UND STORNIEREN
Bei Bedarf können Sie jedes Ihrer aktiven Abonnements aussetzen, was bedeutet, dass das Produkt noch bis zum nächsten Verlängerungsdatum aktiv ist, die Verlängerung aber nach diesem Datum nicht automatisch durchgeführt wird.

Setzen Sie den Fokus auf die Zufriedenheit Ihrer Kunden

Das Abonnement-Geschäft basiert auf vorhersehbaren und wiederkehrenden Umsätzen, die stark von der Kundentreue, und damit von der Kundenzufriedenheit und einem reibungslosen Benutzererlebnis abhängen.

Mit Nexway bieten Sie Ihren Kunden die beste und flexibelste Benutzererfahrung, indem Sie dem Endbenutzer Selbstverwaltungs-Tools zur Verfügung stellen und alle Kontaktpunkte personalisieren.

 

„MyAccount“

Ihr Endbenutzer erhält gleich zu Beginn seiner Beziehung mit Ihrem Unternehmen ein gesichertes und persönliches Konto. Hier erhält er:

Zugang zu seinen persönlichen Daten (Name, Rechnungsadresse, Passwort, E-Mail-Adresse…) und kann diese bearbeiten
Zugriff auf seine Einkaufs- und Zahlungsübersicht, einschließlich aller entsprechenden Rechnungen
Zugriff auf alle erforderlichen Informationen in Bezug auf sein Abonnement: Status, Aktivierungscode (falls erforderlich), nächstes Rechnungsdatum, etc.
Zugang auf die mit seinem Abonnement verbundenen Zahlungsmethoden über eine gesicherte digitale E-Börse
Zugang zur Bearbeitung der Zahlungsmethode für seine aktiven Abonnements und die Möglichkeit, sie bei Bedarf durch eine andere Zahlungsmethode zu ersetzen (z.B. die Aktualisierung einer abgelaufenen Kreditkarte, die Zahlung per Kreditkarte durch die Zahlung per Paypal oder Überweisung ersetzen, etc.) und einzelne Zahlungsmethoden zu seiner E-Börse hinzuzufügen oder sie zu entfernen
die Möglichkeit, ein Abonnement zu kündigen, zu pausieren oder zu reaktivieren
die Möglichkeit ein Upgrade oder Downgrade für Produkte innerhalb desselben Abonnement-Vertrags durchzuführen.

Personalisierte E-Mails

(Siehe 7.A.VII)

Sie sollten in jeder Phase des Lebenszyklus eines Abonnements mit Ihren Kunden in Kontakt bleiben und das beim Abonnieren Ihres Angebots zum Ausdruck gebrachte Engagement anerkennen und weiter motivieren.

Bei Nexway haben Sie die Möglichkeit, diese Beziehung über den gesamten Lebenszyklus des Abonnements hinweg durch den Versand personalisierter E-Mails zu stärken: Die erste ist dabei die Bestätigungs-E-Mail, die bestätigt, dass Ihr Kunde eine langfristige Beziehung eingeht und nicht nur ein einmaliges Produkt kauft. Es ist sehr wichtig, dies von Anfang an klarzustellen, da die erste Verlängerung höchstwahrscheinlich mit einer Kündigung oder sogar einer Rückbelastung endet, wenn Ihr Kunde nicht weiß, dass der Vertrag am Ablaufdatum automatisch verlängert (und sein Konto belastet) wird.

Andere Standard-E-Mails sind:

Eine E-Mail mit der Information zu einer kommenden Abrechnung, in der Sie Ihren Kunden einige Tage vor der Verlängerung darüber informieren, dass sein Abonnement zum gegebenen Datum verlängert und berechnet wird.
Eine E-Mail zur Bestätigung der Verlängerung, die davon zeugt, dass das Abonnement für die Dienstleistung/das Produkt erneuert wurde und dass Ihr Kunde weiterhin in den Genuss des von ihm erworbenen Angebots kommen wird.
Eine E-Mail mit der Information über eine fehlgeschlagene Zahlung ist wichtig, um Ihren Kunden darüber in Kenntnis zu setzen, dass die Verlängerung fehlgeschlagen ist. So kann er alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um Ihren Service weiterhin zu nutzen: die Zahlungsmethode aktualisieren, sollte diese abgelaufen sein, sein Bankkonto auffüllen, etc.
Sollte ein Kunde mit dem Service nicht zufrieden sein und beschließen, sein Abonnement zu kündigen, müssen Sie diese Kündigung ebenfalls bestätigen. Im Idealfall nutzen Sie eine entsprechende E-Mail, um in Erfahrung zu bringen, warum er diese Entscheidung getroffen hat. Die daraus resultierenden Erkenntnisse helfen Ihnen dabei, Ihr Angebot zu verbessern oder Ihrem Kunden eine passende Alternative anzubieten.
Dasselbe gilt, wenn ein Abonnement abläuft: Sie müssen Ihren Kunden informieren und die Chance nutzen, ihn zu halten, falls er Ihr Unternehmen nicht absichtlich verlassen hat.

 
Für all diese und weitere Konfigurationen finden Sie bei Nexway E-Mail-Vorlagen, deren Design und Tonfall Sie bei Bedarf anpassen können.

Dashboards und Reportings für Ihre Abonnements

Ihr Abonnement-Business sollte anhand spezifischer KPIs überwacht und analysiert werden.

Monatlich wiederkehrende Umsätze (MRR – Monthly Recurring Revenues)<
Was wird gemessen?
Hierbei handelt es sich um die Einnahmen, die monatlich durch Ihre Abonnements generiert werden. Es werden sowohl neue Verträge als auch Verlängerungen abgedeckt.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Hier geht es um die Summe aller Beträge, die von Ihren Kunden aus Bestellungen im Zusammenhang mit der Erstellung oder Verlängerung von Abonnements für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel einen bestimmten Monat) bezahlt wurden.
Wie ist er zu interpretieren?
Für sich allein gestellt hat diese Kennzahl keinen Stellenwert, sie stellt aber eine gute Momentaufnahme Ihres aktuellen Geschäfts und einen wertvollen Einblick in die absehbaren Einnahmen dar.

Kundenbindungsrate
Was wird gemessen?
Die Kundenbindungsrate gibt den Anteil der Nutzer an, die, unabhängig von ihrer diesbezüglichen Bereitschaft, in Ihrem Abonnement-Geschäft eingebunden bleiben.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Es handelt sich hierbei um den Anteil der verlängerten Abonnements im Vergleich zur Anzahl der Abonnements, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums (in der Regel innerhalb eines bestimmten Monats) ablaufen.
Wie ist er zu interpretieren?
Diese Kennzahl ist der wichtigste KPI für die Kundenbindung. Er wird zur Prognose zukünftiger Einnahmen und zur Einschätzung der voraussichtlichen Kundenlebensdauer verwendet.

Absichtliche Abwanderungsrate
Was wird gemessen?
Die Abwanderungsrate gibt unter Ihren Abonnements, die in einem bestimmten Zeitraum (in der Regel innerhalb eines bestimmten Monats) ablaufen, den Anteil der Benutzer an, die sich ausdrücklich weigern, ihre Abonnements zu verlängern.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Es handelt sich hierbei um die Anzahl der stornierten und gekündigten Abonnements im Vergleich zur Anzahl der ablaufenden Abonnements für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel einen bestimmten Monat).
Wie ist er zu interpretieren?
Wenn die Abwanderungsrate schlecht ist oder steigt, liegen dem wahrscheinlich Unstimmigkeiten im Angebot / im Preis / im Produkt / in der Erfahrung des Endbenutzers zugrunde.
Unabhängig davon, was in der Abonnement-bezogenen Fachliteratur üblicherweise zu lesen ist, gibt es keine „Standard“-Abwanderungsrate, die für jedes gesunde Unternehmen gilt. Ihre „akzeptable“ Abwanderungsrate sollte von vielen Faktoren abhängen, wie z.B. Ihrem Zielmarkt (insbesondere B2B im Gegensatz zu B2C oder SMB), der Größe Ihres Unternehmens, Ihrer spezifischen Branche, der Bekanntheit Ihrer Marke, der Reichweite der Konkurrenz, etc.
Es ist wichtig, sich über die Definition selbst im Klaren zu sein, insbesondere wenn Sie Ihre Leistung mit externen Quellen vergleichen: Wenn von jährlichen Abwanderungsraten die Rede ist, dann bedeutet eine jährliche Abwanderung von 10% weniger als 1% monatlich.

Verlängerungsrate
Was wird gemessen?
Dies ist der Schlüsselindikator für die Effizienz des Verlängerungsprozesses: Er gibt den Anteil der Nutzer an, die sich weiterhin abonnieren wollen und dies auch erfolgreich umgesetzt haben. Dieser Anteil ist in der Regel höher als die Kundenbindungsrate, da Kündigungen innerhalb der Bezugsgruppe nicht berücksichtigt werden.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Es handelt sich um den Anteil der tatsächlich verlängerten Abonnements im Vergleich zur Anzahl der Abonnements, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums (in der Regel innerhalb eines bestimmten Monats) für eine Verlängerung in Frage kommen. Die entsprechende Bezugsgruppe wird aus den auslaufenden Abonnements abzüglich aller Kündigungen gewonnen.
Wie ist er zu interpretieren?
Im Gegensatz zur Kundenbindungsrate bezieht sich dieser KPI nicht auf den Bindungswillen Ihrer Kunden, sondern vielmehr auf die Effizienz des Verlängerungsprozesses: Wenn die Verlängerungsrate schlecht ist oder abnimmt, liegen dem vermutlich Unstimmigkeiten mit dem Verlängerungs- oder Zahlungsprozess zugrunde. Hierbei kann Smart Replay helfen! Eine hohe Verlängerungsrate zeugt von einem effizienten Verlängerungsprozess.

Verlustrate
Was wird gemessen?
Der Anteil der Benutzer, die ihre Abonnements absichtlich oder unabsichtlich verlassen (also das Gegenteil der Kundenbindungsrate). In den meisten Fällen sind dies die absichtlichen Abwanderer + die Zahlungsausfälle.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Hierbei handelt es sich um die Summe der ausgesetzten, gekündigten und abgelaufenen Abonnements im Vergleich zur Anzahl der ablaufenden Abonnements innerhalb eines bestimmten Zeitraums (in der Regel innerhalb eines bestimmten Monats).
Wie ist er zu interpretieren?
In Verbindung mit der Kundenbindungsrate hilft diese Kennzahl, die für sich allein keinen Stellenwert hat, den Customer Lifetime Value und damit den vorhersehbaren Umsatz zu berechnen.

Customer Lifetime Value
Was wird gemessen?
Dieser KPI gibt den durchschnittlichen Umsatz an, der von einem Endbenutzer im Laufe des gesamten Lebenszyklus seines Abonnements zu erwarten ist.
Wie wird dieser KPI berechnet?
Diese Berechnung ist komplexer als die der anderen Abonnement-KPIs.
Er wird üblicherweise durch Kombination der Verlustrate und des durchschnittlichen Bestellwerts (Average Order Value) nach dieser Formel ermittelt: (ln(2)/Verlustrate) x 1,5 x AOV)
Dieser KPI hilft Ihnen dabei, Entscheidungen zu den Investitionen zu treffen, die für die Gewinnung und / oder die Bindung von Kunden zu tätigen sind. Der Vergleich erfolgt in der Regel mit den Kosten für die Kundengewinnung.

 
In diesem Dashboard werden weitere Kennzahlen zur Verfügung stehen, um ein umfassendes Verständnis des Geschäfts zu vermitteln, beispielsweise der aktive Kundenstamm zu einem bestimmten Datum, neue Abonnenten für einen bestimmten Zeitraum, Renewal Pipe (die Anzahl an Abonnements, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums für eine Verlängerung in Frage kommen), Anzahl der gekündigten, ausgesetzten, abgelaufenen Abonnements, etc.

Maximieren Sie Ihren Umsatz durch neue Vertriebskanäle: So verwalten und animieren Sie Ihr Reseller-Portal

Das Reseller-Portal von Nexway Monetize bietet Ihnen verschiedene Tools, mit denen Sie die Beziehung mit Ihren Wiederverkäufern verwalten können.

Reseller sind heute ein entscheidender Hebel in der B2B-Strategie eines Softwareunternehmens. Sie helfen Ihnen, Ihre Geschäftsziele zu erreichen, indem sie zum Beispiel neue Märkte erschließen, Ihre landesspezifischen Kundensupport-Kapazitäten erweitern, das Bewusstsein für Ihr Produkt schärfen oder für Sie Geschäfte mit geringerem Volumen bei reduzierten Verkaufskosten abwickeln.

Mit dem Monetize Reseller-Portal profitieren Sie von einer Full-Service-Lösung für den Verkauf von Lizenzen und Abonnements über Ihren B2B-Kanal und vereinfachen gleichzeitig die Kommunikation zwischen Ihren Resellern und Teams.

Unabhängig davon, ob Sie gerade erst mit dem Aufbau Ihres Reseller-Netzes beginnen, oder ob Sie Ihr bereits bestehendes Netz effizienter verwalten möchten, können Sie mit dem Portal:

Die Geschäftsabläufe in Ihrem Vertriebsnetz optimieren, indem Sie die Leistung überwachen und Status, Volumen und Rabatte verwalten.
Eine Händlerpräferenz für Ihre Marke schaffen, indem Sie wertsteigernde Dienstleistungen und Tools, sowie einzigartige Funktionen zur Loyalitätsförderung einsetzen.
Zeit und Geld sparen, indem Sie die Akquisition von Resellern und die tägliche Verwaltung vereinfachen und automatisieren: Auftrags- und Zahlungsabwicklung, Fulfillment, Rechnungsstellung, etc.

Verkaufen und Belohnen
Steuerung und Kontrolle
OEM-Programm

Verkauf und Belohnungen: Reibungslose Geschäfte

LIZENZKAUF, FULFILLMENT UND ABRECHNUNG
Mit unserem Reseller-Portal Monetize stellen Sie Ihren Wiederverkäufern ein einfaches Set-up zur Verfügung, das auch Massenbestellungen und Lizenzabwicklungen ermöglicht. Darüber hinaus können Sie ihnen Zugang zu Marketingmaterialien geben und haben Ihrerseits Zugriff auf ein Dashboard, um die Leistung der Reseller zu kontrollieren.

Dank der nahtlosen Erfahrung und der Möglichkeit, Ihr Portal an das Design Ihrer Website anzupassen, gestaltet sich die Einbindung Ihrer Reseller als besonders einfach.

Sie erhalten eine Benachrichtigung in Echtzeit, sobald ein Wiederverkäufer sich registrieren möchte, während gleichzeitig die Umsatzsteuernummer des Antragstellers überprüft wird. Das Monetize Reseller-Portal unterstützt außerdem voll automatisierte Registrierungsanfragen.

Entsprechend können Sie mit dem Monetize Reseller-Portal Lizenzen in großen Mengen verkaufen und verschicken und dazu mit der passenden Preis- und Rabattgestaltung und einer Vielzahl von lokalen B2B-Zahlungsmethoden ein Einkaufserlebnis gestalten, das optimal auf die Bedürfnisse Ihre Reseller zugeschnitten und an Ihre Marke oder Ihr Portal angepasst ist.

EINNAHMENZUWEISUNG BEI ABONNEMENT-VERLÄNGERUNGEN
Mit dem Monetize Reseller-Portal schaffen Sie mit Abonnement-Modellen, wiederkehrende Einnahmequellen, die Ihre Partner langfristig motivieren.

Anreize & Belohnungen
Unser Monetize Reseller-Portal ermöglicht Ihnen eine flexible Preispolitik. Sie können den Status auf der Grundlage von mit bestimmten Volumen verbundenen Rabattstufen definieren, aber auch Ausnahmen und Produkte mit Sonderpreisen verwalten.

Wenn Sie Ihr Netzwerk dazu motivieren möchten, Produkte zu verkaufen, die langfristig wiederkehrende Einnahmen bringen, können Sie ihren Resellern beispielsweise bei der Verlängerung eines Abonnements (Generation +1 oder höher) bestimmte Einnahmen zuweisen.

Es ist dabei sehr wichtig, mit Ihrem Netzwerk zu kommunizieren und zu interagieren. Mit dem Reseller-Portal Monetize können Sie den Status Ihrer Wiederverkäufer und all ihre Fortschritte im Programm jederzeit überprüfen. Außerdem können Sie gezielte Aktionen und Kampagnen erstellen. So können Sie beispielsweise die Beziehungen mit Ihren Wiederverkäufern durch einen Status (z.B. Gold, Silber, Bronze) definieren, der sich abhängig vom Einkaufsvolumen, der Rabattstufe, den Gewinnspannen, etc. weiterentwickelt.

Steuern und Kontrollieren: Für eine reibungslose Erfahrung

PORTAL FÜR IHRE WIEDERVERKÄUFER
Dieses Portal innerhalb des Monetize Reseller-Portals, ist ein markenbezogener Webshop für Ihre Produkte.

Als zertifizierte Partner können Ihre Wiederverkäufer über dieses Portal

Lizenzen in großen Volumen erwerben
Abonnements für ihre Kunden bestellen (24 Stunden am Tag)
ihre Gewinnspanne erhöhen und von exklusiven Vorteilen profitieren
Marketing-Kits bestellen und herunterladen
Online-Schulungen folgen und zum Experten für Ihre Produkte werden
ihren Wiederverkäuferrabatt in Anspruch nehmen

 
PORTAL FÜR IHR VERTRIEBSTEAM

Kontrolle und Optimierung der Leistung Ihrer Wiederverkäufer
Verwaltung der Treueprogramme für Verlängerungen
Überweisungen und Abrechnungen, inklusive geteilter Auszahlungen, in verschiedenen Währungen
Reporting und Analysen

 

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Schaffen Sie mit dem OEM-Programm zusätzliche Vertriebskanäle

Einige Ihrer bestehenden oder potenziellen Wiederverkäufer bieten ihren Kunden Produktbündel an. Dies ist beispielsweise bei Telefon- oder Internetdienstanbietern der Fall, die parallel zu ihren Telefon- und Internetpaketen regelmäßig auch zusätzliche Software und Dienstleistungen anbieten.

Die Einbettung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen in diese Art von Angebot ist eine hervorragende Gelegenheit, um zusätzliche Vertriebskanäle zu schaffen und neue Einnahmequellen zu eröffnen.

Das Reseller-OEM-Programm von Nexway erleichtert diese Integration durch die Automatisierung der Prozesse: Nexway spielt dabei die Rolle des Zahlungsabwicklers, indem es die Zahlungsbeziehung zwischen dem Publisher oder Dienstleister und seinem Wiederverkäufer herstellt.

SO FUNKTIONIERT DAS PROGRAMM
Sie können auswählen, welche Ihrer Wiederverkäufer für Ihr OEM-Programm in Frage kommen, indem Sie die Option in Ihrem Nexway Center oder per API aktivieren. Die meisten Publisher und Service Provider entschieden sich dafür, diese Option für Wiederverkäufer zu aktivieren, die ihren Kunden wiederkehrende Zahlungen anbieten.

Entsprechend definieren Sie einen oder mehrere Produktkataloge mit spezifischen Preisen, die mit dem OEM-Angebot für jeden Ihrer Wiederverkäufer, der für das Programm in Frage kommt, verknüpft werden.

Ihre ausgewählten Wiederverkäufer erhalten daraufhin Zugang zu einem Reseller-Portal, in dem sie Produkte oder Dienstleistungen aus einem spezifischen OEM-Produktkatalog vorbestellen und in ihren eigenen Stores als gebündelte Angebote an ihre Kunden weiterverkaufen können. Die Wiederkäufer erhalten das Geld von ihren Kunden und melden ihre Verkäufe in Echtzeit im Reseller-Portal oder über eine API an Nexway.
Bei einer Verkaufsbenachrichtigung gibt der Wiederverkäufer auch die E-Mails seiner Kunden und das Startdatum für das Abonnement an, so dass Nexway das Fulfillment über Ihr System auslösen und eine Bestätigungs-E-Mail und mit sämtlichen Fulfillment-Informationen an den Endbenutzer senden kann.

Neben der Verkaufsbenachrichtigungen erhalten Ihre Wiederverkäufer über das Reseller-Portal auch Zugriff auf die Auflistung aller Verkäufe des laufenden Monats und ihren aktuellen Verdienstrahmens. Darüber hinaus steht hier die Einsicht auf sämtliche bisherige Transaktionen, einschließlich aller Rechnungen, zur Verfügung, bei Bedarf kann ein Abonnement hier auch gekündigt werden.
Sobald ein Abonnement durch den Wiederverkäufer gekündigt wurde, sendet Nexway die entsprechende Benachrichtigung an Ihr Fulfillment-System, so dass Sie Ihrerseits die Lizenz kündigen können.

ZAHLUNG UND RECHNUNGSSTELLUNG
Die Zahlungen eines Wiederverkäufers werden von Nexway auf der Grundlage der entsprechenden Verkaufsbenachrichtigungen eingezogen.

Hierzu stehen zwei verschiedene Systeme zur Verfügung:

    Der Wiederverkäufer verwendet die „E-Börse“ und gibt dafür seine Bankdaten an. In diesem Fall wird er monatlich gemäß der für Ihr Produktangebot geltenden Verkaufs-/Nutzungsverträge belastet.
    Der Wiederverkäufer bezahlt direkt in seinem Reseller-Portal mit der „Jetzt bezahlen“-Schaltfläche und wird so zu einem bestimmten Warenkorb weitergeleitet.

In beiden Fällen wird die Rechnung automatisch von Nexway erstellt und ist im Reseller-Portal verfügbar.

Sollte der Wiederverkäufer seine Bestellung nicht bezahlen, wird diese durch Nexway storniert und Ihr Fulfillment-System entsprechend benachrichtigt.

Business-monitoring

Nexway bietet Ihnen eine umfassende Übersicht auf Ihre Unternehmensabläufe und stellt Ihnen die entscheidenden Analysen und Insights zur Verfügung, mit denen Sie Ihr Geschäft so erfolgreich wie möglich gestalten können. Verfolgen und teilen Sie Ihre KPIs über interaktive und einfach zu bedienenden Dashboards.

Nexway Monetize draws a picture of the overall business: reporting and dashboards.

Nexway bietet Ihnen eine umfassende Übersicht auf Ihre Unternehmensabläufe und stellt Ihnen die entscheidenden Analysen und Insights zur Verfügung, mit denen Sie Ihr Geschäft so erfolgreich wie möglich gestalten können. Verfolgen und teilen Sie Ihre KPIs über interaktive und einfach zu bedienenden Dashboards.

Erkenntnisse (Insights) führen zu besseren Entscheidungen und mehr Effizienz. Mit den Reporting-Tools von Nexway Monetize erhalten Sie Einblick in die Kennzahlen Ihres Kundenstamms und gewinnen Einsichten, mit denen Sie informierte Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen können. Sie haben sicherlich ehrgeizige Wachstumsziele und möchten die Markenreichweite, die Kundenbindung und den Umsatz erhöhen. Mit Nexway Monetize erhalten Sie in Echtzeit Zugang zu aufschlussreichen Dashboards und Berichten, können Trends analysieren, die Kundenzufriedenheit messen und Optimierungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen identifizieren.

Profitieren Sie von einer Übersicht, in der die wichtigsten Kennzahlen in einem herunterladbaren PDF-Format zusammengefasst werden, sowie von verschiedenen detaillierten Dashboards:

1/ Übersicht: Hier finden Sie die wichtigsten Kennzahlen im PDF-Format zum direkten Download
2/ Einnahmen: Bestellliste, Einnahmen, Kündigungen und Rückbelastungsstatistiken, Kündigungsgründe zum direkten Download
3/ Kundenbindung: Kennzahlen zur Verlängerung, einschließlich automatischer Verlängerungen, manueller Verlängerungen, der Kombination aus beiden, sowie die quantitative Ansicht zu den Übergängen zwischen beiden Zahlungsmodellen
4/ Bezahlung: Detaillierte Zahlungslisten, Transaktionen, Akzeptanzraten, Rückerstattungen und Rückbelastungen zum direkten Download
5/ Kundenbetreuung: Anzahl der Kontakte, Click-to-Open-Rate, Vertriebskanal-Statistiken, durchschnittliche Wartezeit
6/ Marketing: Ergebnisse Ihrer Marketingkampagnen, Statistiken zu Verhaltensreaktionen, Opt-in-Entwicklung
7/ Konversion: Konversionsrate, Einnahmen, Seitenaufrufe, Absprungrate, Reaktivität, Abbruchrate
8/ Kundenstamm: Die Übersicht auf Ihre Kundendatenbank zeigt die Treue Ihrer Kunden im Vergleich zu ihren tatsächlichen Ausgaben an

 
+ Applets zu verschiedenen Themen (zum Beispiel die Auswirkungen der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 auf die Konversion)

Notifications

Flexibilität macht das Herz und die leitende Philosophie der Monetize-Plattform aus.

Aus diesem Grund werden Ihnen sowohl Reporting- und Dashboarding-Funktionen angeboten als auch die Möglichkeit, alle relevanten Informationen zu sammeln, um sie bei Bedarf in Ihr System oder ERP zu integrieren.

Hierzu steht Ihnen ein Benachrichtigungstool zur Verfügung, mit dem Sie auswählen können, zu welchen Themen Sie Benachrichtigungen erhalten möchten, und auch, auf welche Weise Sie benachrichtigt werden möchten (E-Mail oder WebHooks).

Alle auf der Nexway-Plattform gespeicherten Ereignisse können auf Wunsch eine Echtzeit-Benachrichtigung auslösen. Sie müssen dazu lediglich die Ereignisse abonnieren, die Sie interessieren, und das entsprechende Benachrichtigungs-Format auswählen.
So erhalten Sie zum Beispiel jedes Mal eine Benachrichtigung, wenn eine Bestellung bearbeitet wird, oder wenn ein bestimmtes Ereignis im Zusammenhang mit dieser Bestellung eintritt (Zahlung akzeptiert, Betrugserkennung wird ausgeführt, Fulfillment abgeschlossen, Rechnung erstellt, Bestellung storniert, Zahlung erstattet, Rückbelastung usw.).

Dasselbe System gilt natürlich auch für Abonnements: Auf Wunsch werden Sie jedes Mal in Echtzeit informiert, sobald ein neues Abonnement eingerichtet wurde, die Rechnungsinformationen per E-Mail versandt wurden, wenn das Abonnement erfolgreich verlängert wurde, wenn die Zahlung fehlgeschlagen ist oder die Zahlungsmethode aktualisiert wurde, wenn das Abonnement gekündigt oder abläuft, etc.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Online-Handel Komplettmanagement

Wir übernehmen für Sie die Verwaltung Ihres internationalen Online-Handels für Software und Dienstleistungen. Als Ihr legaler Reseller kümmern wir uns um die Anpassung an landesspezifische Besonderheiten und Vorschriften und reduzieren die Verbindlichkeiten und die Risiken für Ihre Verkäufe auf ein absolutes Minimum. Monetize ist die effizienteste und kostengünstigste Lösung für das schnelle Wachstum und die Skalierung Ihres Online-Handels.

Die Rechnungsstellung ist ein grundlegender Bestandteil des Online-Geschäfts: Nexway Monetize nimmt Ihnen die mit der Rechnungsstellung verbundene Arbeit ab.

Abhängig von den Ländern, in denen Sie Ihre Produkte verkaufen, müssen Sie bei der Rechnungsstellung an den Endverbraucher oft die landesspezifischen Vorschriften beachten.
Die Rechnungsstellung allein kann sehr zeitaufwendig sein. Der Verkauf auf internationaler Ebene ist noch komplexer, da Sie recherchieren müssen, welche Informationen auf den landesspezifischen Rechnungen zwingend erforderlich sind, die entsprechenden Steuergesetze genauestens prüfen und entscheiden müssen, ob und welche Steuern Sie erheben müssen.

Nexway Monetize erleichtert Ihnen die Rechnungsstellung mit der Bereitstellung von Rechnungen, die mit der landesspezifischen Gesetzgebung in den von Ihnen für den Verkauf bestimmten Ländern konform sind. Dies erspart Ihnen die stundenlange Recherche und die Anpassung der unterschiedlichen Rechnungen. Monetize liefert die Rechnungen an Ihre internationalen Kunden in deren Sprache und Landeswährung.

Zusätzlich zu der mehrsprachigen Rechnungsstellung bietet Nexway Monetize auch eine Lösung für wiederkehrende Rechnungen für Unternehmen, die Abonnement-Abrechnungen verwalten müssen. Mit unserer Lösung werden die entsprechenden Rechnungen nach jeder Verlängerung direkt an die Käufer versandt.

Rückerstattungen
Nexway Monetize erstellt und verwaltet die Gutschriften für Rückerstattungsanträge.

Für jede stornierte Bestellung wird eine Rückerstattung ausgestellt, unabhängig davon, ob die Stornierung auf Ihre Anfrage hin, auf Anfrage Ihres Käufers (innerhalb der festgelegten Widerrufsfrist) oder durch Nexway (bei Antrag auf Rückerstattung) erfolgt.

Rückerstattungen werden mit derselben Zahlungsmethode verbucht, mit der der Kauf getätigt wurde.

Erhebung und Berechnung der Mehrwertsteuer

Jedes Land hat seine eigenen Vorschriften und Gesetze, die sich von denen anderer Länder mitunter drastisch unterscheiden. Probleme bei der Einhaltung der Steuervorschriften in den verschiedenen Ländern der Welt können Unternehmen leicht in Schwierigkeiten bringen. Die zunehmende Komplexität und die unterschiedlichen Steuern für online erworbene Produkte stellen Sie im Rahmen Ihrer globalen Entwicklung vor immer komplizierter werdende Herausforderungen. Als engagierter Anbieter von Handelsdienstleistungen übernimmt Nexway die Verantwortung dafür, die aktuellen Informationen zu den jeweils geltenden finanziellen und rechtlichen Anforderungen einzuholen und sicherzustellen, dass Sie von einer nahtlosen und vollständig konformen internationalen Kauf- und Verkaufserfahrung profitieren können.

Mit seiner globalen Expertise verwaltet Nexway für Sie die Verkaufssteuern und die Mehrwertsteuer. Unsere Branchenkenntnis wird durch ein Netzwerk von kompetenten Beratungspartnern ergänzt, das uns Compliance in über 140 Ländern ermöglicht und Ihnen bei Ihrer Expansion optimal zur Seite steht.

So verfolgen wir beispielsweise die europäischen Mehrwertsteuersätze für Länder innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union, verwalten für Sie die amerikanische Umsatzsteuer mit unterschiedlichen Steuergesetzen in mehreren Bundesstaaten, helfen Ihnen bei der Einhaltung der Vorschriften in der Asien-Pazifik-Region, Lateinamerika und im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika und berechnen und überweisen automatisch Ihre Umsatzsteuer.

Wir bestimmen das Land des Käufers, indem wir zwei übereinstimmende Elemente der vom Käufer angegebenen Rechnungsdaten verwenden. Zur Käuferidentifizierung beziehen wir die IP-Adresse des Käufers, das Land der Bank, die die Kredit- oder Bankkarte ausgestellt hat, die Rechnungsadresse und die internationale Ländervorwahl der Telefonnummer des Käufers mit ein.

Darüber hinaus informieren wir uns kontinuierlich über weltweite Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuervorschriften.

Hinweis: Umsatzsteuerbefreiung
Bestellungen für zu Umsatzsteuerzwecken in der Europäischen Union registrierte Geschäftskunden werden entsprechend der angegebenen Umsatzsteuer-ID berechnet.

Hinweis: Steuer-Nexus USA
Die US-Bundesstaaten dürfen von Einzelhändlern, die keine physische Präsenz in ihrem Bundesstaat haben  wie zum Beispiel Online-Verkäufer, einschließlich Verkäufer von digitalen Waren und, in einigen Staaten, Abonnements  für Verkäufe, die diese Einzelhändler außerhalb ihres Bundesstaates an Einwohner ihres Bundesstaates tätigen, Verkaufs- und Gebrauchssteuern erheben und einziehen.

Jeder Einzelhändler, der online verkauft, muss sich darüber im Klaren sein, wo er verkauft, und die erhobenen Steuern an jeden Staat einzeln überweisen. Aufgrund der Komplexität und der von Staat zu Staat unterschiedlichen Regulierungen entstehen daraus für viele Unternehmen ein zusätzlicher operativer Aufwand und zusätzliche Kosten. Nexway übernimmt diese Abläufe für Sie.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung über den Warenkorb von Nexway Monetize verkaufen, muss Ihr Käufer, wie bei jeder anderen E-Commerce-Website, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und akzeptieren.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können sich im Laufe der Zeit und entsprechend der geltenden Gesetze und Vorschriften weiterentwickeln. Wir haben deshalb einen dynamischen Service eingerichtet, der jede Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen abspeichert.

Sollte es nach Vertragsabschluss zu Streitigkeiten kommen, beispielsweise im Falle eines Rückbelastungsantrags, können Sie mit diesem Service die genaue Version der Geschäftsbedingungen abrufen, der Ihr Käufer beim Kauf seines Produkts zugestimmt hat.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Der Nexway-Kundenservice

Das positive Einkaufserlebnis Ihrer Endbenutzer ist der Eckpfeiler Ihres Geschäftserfolgs. Es ist nicht immer einfach, ein hohes Maß an Zufriedenheit aufrechtzuerhalten, vor allem wenn Sie damit beginnen, Ihre Verkaufspunkte auszubauen. Nexway Monetize löst dies, indem es Ihre Endbenutzer-Beziehungen mit einem landesspezifischen Service zur Kundenbetreuung betreut. Nexway bietet First-Level-Support für Endnutzer per E-Mail, Live-Chat und Telefon in 12 Sprachen über 3 Zeitzonen (Europa, USA und Asien-Pazifik-Region).
Wir unterstützen Ihre Kunden bei allen Fragen rund um Zahlung, Abonnements und den Zugang zum Produkt.
Wir beantworten E-Mails und Telefonanrufe in 3 Zeitzonen und 12 Sprachen:
Portugiesisch, Brasilianisch, Italienisch, Spanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Japanisch (vereinfacht und traditionell), Chinesisch, Koreanisch
Wir verwalten Rückerstattungen
Wir schützen Ihre Endbenutzerdaten und gewährleisten landesspezifische Compliance
Wir betreiben Live-Chats und verwalten Ticketanfragen

Die zuvorkommende After-Sales-Betreuung Ihrer Kunden ist für Ihr Unternehmen unerlässlich und muss in der Muttersprache Ihrer Kunden erfolgen. Nexway nimmt Ihnen diese Verantwortung mit den entsprechenden Serviceleistungen ab und kümmert sich zeitnah und professionell um Ihre Kunden!

Zusätzlich steht Ihnen das Kundenbetreuungsteam von Nexway zur Verfügung, um Ihre Konversionsrate zu erhöhen und Ihr Marken-Image zu pflegen:

Wissensdatenbanken zur Selbstbedienung
Unser erfahrenes Team stellt rund um die Uhr verfügbare Wissensdatenbanken zur freien Verfügbarkeit in Ihren Online-Shops bereit.

Wichtige Leistungsindikatoren
Als Teil der kontinuierlichen Geschäftsbesprechungen mit seinen Geschäftskunden stellt Nexway Ihnen detaillierte Statistiken zu den verschiedenen, im Rahmen der Kundenbeziehungen auftretenden Schwierigkeiten zur Verfügung. Sie erhalten außerdem Zugriff auf die Key-Performance-Indikatoren des Contact Centers, wie z.B. die durchschnittliche Zeit bis zur vollständigen Bearbeitung eines Tickets.

100% aller E-Mails werden an Werktagen innerhalb von 10 Stunden beantwortet
86% aller Anrufe werden mit einer durchschnittlichen Wartezeit von nur 3 Minuten beantwortet
86% aller Chats werden mit einer durchschnittlichen Wartezeit von nur 1 Minute beantwortet
95% aller Kunden sind mit Ihrer Online-Chat-Erfahrung bei uns zufrieden.

 

Cross-Sells und Up-Sells
Das Contact-Center-Team wird zum Cross-Selling und Up-Selling Ihrer Produkte motiviert, sobald es mit Ihren Kunden in Kontakt kommt. Unsere Agenten nutzen insbesondere den Austausch über Chat und E-Mail, um personalisierte Download-URLs schnell weitergeben zu können und PC-Kunden in geräteübergreifende Abonnenten zu verwandeln.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Daten und Datenschutz

Unternehmen müssen sich gründlich mit den geltenden Datenschutzbestimmungen auseinandersetzen, um rechtliche Konsequenzen und hohe Geldstrafen zu vermeiden. Nexway Monetize hilft Ihnen bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung!

Was ist die DSGVO?
Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die primäre Gesetzgebung, die von der Europäischen Union (EU) verabschiedet wurde, um zu regulieren, wie Unternehmen die Daten von EU-Bürgern schützen müssen.

Die DSGVO betrifft jede Organisation oder Firma, die Online-Geschäfte mit in Europa ansässigen Personen betreibt und die persönlichen Daten von Personen mit Wohnsitz in der EU verarbeitet (abruft, sammelt, empfängt, speichert), unabhängig vom Sitz des Unternehmens. Diese Unternehmen sind verpflichtet, die notwendigen Schritte zur Umsetzung der geltenden Vorschriften zu unternehmen.

Wie macht Nexway Sie DSGVO-konform?
Nexway Monetize ist eine DSGVO-konforme Lösung, die sicherstellt, dass Sie immer auf der richtigen Seite des Gesetzes stehen.

Eine der Hauptbedingungen der DSGVO ist, dass die in der EU ansässigen Personen ein Mitspracherecht darüber haben, wie ihre Daten gesammelt, verarbeitet und gespeichert werden. Jede Organisation oder Firma, die diese Daten verarbeiten will, muss ihre ausdrückliche Zustimmung dazu haben. Bei Nexway setzen wir die nötigen Strategien um, um uns diesen Bedingungen anzupassen und sicherzustellen, dass das Einverständnis richtig gehandhabt wird:

Mit der Ernennung eines designierten Datenschutzbeauftragten (DSB) wird sichergestellt, dass alle Vorschriften eingehalten und die Rechte der Käufer/EU-Bewohner gewahrt werden.
Integration klarer und umsetzbarer Datenschutzerklärungs-Tools für Ihren Endbenutzer an allen Punkten der Kundenreise (Warenkorb, Endbenutzer-Portal, E-Mails usw.).
Ein Datenschutzmanagement-Service hilft Ihnen bei Bedarf, das Einverständnis Ihrer Käufer per API zu verwalten.
Integration eines „Unsubscribe“-Links in alle E-Mails, einschließlich Marketingkampagnen (individuell anpassbar an die jeweilige Marke).

 

Datenschutzmanagement
Wenn Sie sich für die Nutzung von Nexway Monetize anmelden, unterzeichnen Sie eine Datenübertragungsvereinbarung, in der klar festgelegt ist, wie das Einverständnis zu verwalten ist und welche Rollen und Verantwortlichkeiten Sie und wir jeweils übernehmen.

Wir sammeln und verarbeiten personenbezogene Daten in Ihrem Namen und fungieren als Single Point of Truth hinsichtlich der Zustimmung der Käufer zur Nutzung ihrer Daten. Wir geben Ihnen zudem die Möglichkeit, das Einverständnis Ihrer Kunden selbst einzuholen und somit als Ihr eigener Single Point of Truth zu agieren.

Das Einverständnis des Käufers wird hauptsächlich für Marketingkampagnen verwendet. Nexway kann diese Kampagnen und alle anderen Käufer-spezifischen E-Mails für Sie verwalten, alternativ können Sie dies auch selbst tun. In jedem Fall müssen wir vor dem Versand von E-Mails, die sich nicht strikt auf eine bereits erworbene Dienstleistung oder ein Produkt beziehen, wissen, ob der Käufer in den Erhalt von E-Mails eingewilligt hat. Um diese Informationen rund um das Einverständnis allen beteiligten Parteien leicht zugänglich zu machen, haben wir einen Einverständnis-Service implementiert.

Der Einverständnis-Service von Nexway Monetize

Der Einverständnis-Service von Nexway Monetize

Der Einverständnis-Service von Nexway Monetize
Der Einverständnis-Service wird dazu verwendet, das Einverständnis der Verbraucher (Käufer) zu verwalten. Er sammelt und verarbeitet die Ereignisse rund um das Einverständnis, um den Einverständnisstatus zu ermitteln und bereitzustellen, wo er erforderlich/notwendig ist. Er sammelt Ereignisse mit Benutzerinformationen aus verschiedenen Quellen, darunter die folgenden:

Warenkorb
Der Einverständnis-Service wird jedes Mal genutzt, wenn ein Warenkorb im Rahmen eines Kaufs bestätigt wird. Wenn ein Käufer einen Kauf tätigt, wird er aufgefordert, dem Erhalt von E-Mails mit Angeboten im Rahmen von Marketingkampagnen zuzustimmen.
Die Antwort wird daraufhin gespeichert und an den Einverständnis-Service übermittelt.
Konto des Endbenutzers
Der Käufer kann den Erhalt von Marketing-E-Mails in seinem Benutzerkonto abonnieren oder abbestellen.
E-Mails
Käufer können ihr Einverständnis über einen „Unsubscribe“-Link widerrufen, der in allen E-Mails enthalten ist, die sie von Nexway erhalten.
Kundenbetreuung
Ein Käufer informiert einen unserer Kundenbetreuer über seinen Wunsch, E-Mails zu erhalten oder sein diesbezügliches Einverständnis zurückzuziehen. Der Kundenbetreuer wiederum aktualisiert das Käuferprofil entsprechend dieser neuen Informationen.

 

Durch das Abgleichen der verschiedenen Ereignisse berechnet der Einverständnis-Service den Einverständnis-Status des Käufers. Der Einverständnis-Service stellt den Einverständnis-Status dann per API den folgenden Instanzen zur Verfügung:

Nexway Center
Hier können Sie den Einverständnis-Status jedes Käufers, der in Ihrem Store eingekauft hat, abfragen.
Nexway-Kunde (Sie)
Sie können den Einverständnis-Status für einzelne oder alle Käufer Ihres Shops per API abfragen.
Marketing Campaign Managers
Das Tool oder das Unternehmen, das in Ihrem Namen Marketingkampagnen durchführt, kann per API Informationen über das Einverständnis der jeweiligen Nutzer abfragen, um zu gewährleisten, dass nur Käufer, die ihr ausdrückliches Einverständnis gegeben haben, entsprechende E-Mails erhalten.

 

Im Weiteren finden Sie Beispiele dafür, wie der Einverständnis-Status abgerufen und Informationen zum Einverständnis (Ereignisse) an den Einverständnis-Service übermittelt werden können.
Beispiel
Sie möchten den Einverständnis-Status von Käufern abrufen, die Ihr Geschäft nutzen

Für einen bestimmten Käufer
über Nexway Center
Für jeden Käufer, der eine Bestellung in einem Store abschließt, wird ein Endbenutzerprofil erstellt. Sie können seinen Einverständnis-Status (zusammen mit anderen persönlichen Daten) aus diesem Profil abrufen und erhalten Informationen dazu, ob der Käufer dem Erhalt von Marketing-E-Mails zugestimmt hat oder nicht.
per API
Stellen Sie eine API-Anfrage mit folgendem Inhalt:
GET
https://api.nexway.store/consent-manager/consents?userEmail=john@doe.com&storeIds={storeId}

Für alle Kunden, die Ihr Geschäft nutzen
per API
Stellen Sie eine API-Anfrage mit folgendem Inhalt:
GET
https://api.staging.nexway.build/consent-manager/consents?storeIds={storeId} 

Einverständnis-Ergebnisse
“consentStatus”:{“newsletterOptin”:true}
bedeutet, dass der Käufer Marketing-E-Mails erhalten möchte
“consentStatus”:{“newsletterOptin”:false}
bedeutet, dass der Käufer keine Marketing-E-Mails etc. erhalten möchte.

Beispiel
Sie möchten in die E-Mails für den Käufer John Doe einen Abmeldelink integrieren
Integrieren Sie den folgenden Link in die E-Mail:
https://api.nexway.store/consent-manager/public/ui/unsubscribe.html?id={storeId}&userEmail=john@doe.com
in dem
„Id“ der storeId des Geschäfts entspricht, in dem der Käufer seinen Einkauf getätigt hat
„userEmail“ der E-Mail-Adresse des Käufers entspricht.

Dieser Link führt den Käufer zu einer Landing Page, auf der er sein Einverständnis zum Erhalt von E-Mails zurückziehen kann.

Nexway erhält per API die aktualisierten Einverständnis-Informationen, wenn der Benutzer sich dazu entscheidet, sich von der Mailingliste abzumelden.

Beispiel
Sie möchten den Status zu einer Neuanmeldung an Nexway senden
Ein Käufer hat dem Erhalt von E-Mails während des Kaufvorgangs nicht zugestimmt, sich aber im Rahmen der Aktivierung einer Produktlizenz, die Sie per E-Mail zur Verfügung gestellt haben, dazu entschlossen, sich über den von Ihnen eingefügten Link in Ihre Mailingliste einzutragen. Nexway hat keinen Zugriff auf diese neuen Einverständnis-Informationen. Um sicherzustellen, dass Nexway über alle aktuellen Informationen verfügt, senden Sie uns die Einverständnis-Informationen bitte per API unter Verwendung der folgenden Angaben:

POST
https://api.nexway.store/consent-manager/public/ui/subscribe.html?id={storeId}&userEmail=john@doe.com

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Zugriffsverwaltung

Sobald Sie als Kunde bei Nexway Monetize registriert sind, erhalten Sie einen gesicherten Zugang sowohl zu den APIs als auch zum Nexway Center.
Sie können daraufhin auch für Ihre Mitarbeiter einen Zugang zum Nexway Center anlegen, indem Sie spezifische Profile erstellen und diese Profile den verschiedenen Mitgliedern Ihres Unternehmens zuweisen.

Profile
Die Profile sind als eine Kombination von Rollen definiert, die es erlauben, verschiedene Abschnitte des Nexway Center einzusehen oder zu verwalten.
Einige Rollen sind vordefiniert, wie beispielsweise für Vertriebsleiter, die auf das Reporting und die Auftragslisten zugreifen können, oder Marketingleiter, die unter anderem Produkte erstellen und Rabatte und Cross-Selling-Regeln verwalten können.
Sie können die verschiedenen Rollen kombinieren, um Ihre persönlichen Profile zu erstellen und diese Profile dann den Mitgliedern Ihrer Organisation zuweisen.

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Fragen zur Kodierung oder anderen Themen zu beantworten. Gerne können Sie unsere frei verfügbare Dokumentation nutzen, sich mit Ihrem Kundenbetreuer in Kontakt setzen oder unser Vertriebsteam kontaktieren.

Schlagen  Sie  bearbeiten
ERSTE SCHRITTE
Deutsch